SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Happy Birthday dear Sara

Oft genug vergesse ich ja sogar meinen eigenen Geburtstag. Kein Wunder, wenn ich da den Geburtstag meines eigenen Blogs verpasse. Kann schon mal passieren. Knapp über neun Jahre ist SaraSalamander inzwischen geworden! Kann man das glauben? Seit über neun Jahren blogge ich hier regelmässig. 

Es gab Phasen, wo ich täglich gebloggt habe, akribisch vorbereitet und stets geplant. Es gab eine etwas längere Phase, in der ich fast gar nichts gebloggt habe, weil mir einfach die Zeit und Kraft fehlte. Momentan blogge ich eifrig, aber nicht regelmässig. Dafür macht es momentan so viel Spaß wie noch nie. 

Als ich früher anfing, schrieb ich nur Rezensionen zu Büchern, gelegentlich auch Filmen, außerdem aktuelle Zwischengedanken. Außerdem habe ich regelmässig Rätsel und Mitmachaktionen gemacht (lange, bevor es Challenges, Fragebögen und Sonstiges gab. Einer meiner Fragebögen geistert sogar heute noch als Stöckchen durchs Internet, wenn auch ohne Angabe der Quelle *seufz*). 

Inzwischen schreibe ich nur noch sehr selten Vorabmeinungen. Dafür gibt es ab und zu von mir oder anderen Schreiberlingen Beiträge zu Games oder Comics. Auch der Bereich Ernährung nimmt inzwischen einen ordentlichen Platz ein. Bentos, Rezepte, Kritiken zu Restaurants, Lieferdiensten und pflanzlichen Produkten. Für Rätsel und Aktionen fehlt mir inzwischen die Zeit, das ist einfach nicht machbar. 

Eigentlich habe ich noch zwei Projekte in Petto, die ich demnächst umsetzen möchte. Mehr möchte ich nicht verraten, bevor die Idee gemopst wird und jemand anders mir zuvorkommt. Ich hoffe, dass ich endlich einmal Zeit finde, das zu starten. Wenn es dann mal läuft, wird es so viel Aufwand gar nicht mehr machen, nur die Arbeit vorab schiebe ich ständig vor mir her.

Neun Jahre. Zeit, sich zwischendurch immer wieder Gedanken zu machen über das "wer ist SaraSalamander" und "was will sie erreichen". Zugegeben, ich habe oft neidisch geguckt oder manchmal auch geflucht, wenn ich gesehen habe, was andere Bücherblogs so treiben. Ich habe viele kommen und gehen sehen. Einige sind geblieben. Bin ich auch einer der allerersten Bücherblogs ever, so bin ich heute trotz allem nur ein kleines Licht unter vielen. Meine Leser- und Kommentarzahlen sind, da ich als lone wolf ohne großen Challenges, Links, Gewinnspiele, Wochentagsaktionen und Mitschreiber arbeite, im Vergleich zu vielen anderen inzwischen recht bescheiden. Ist mir egal, denn wenn ich meine Zahlen betrachte, bin ich trotzdem gewaltig stolz, was ich inzwischen erreicht habe. Inzwischen seh ich das alles absolut entspannt und freu mich einfach darüber, was und wie der Blog ist.

Seit Bestehen von SaraSalamander hatte ich auch schon andere Blogs. Tagebücher, Haushaltszeugs, Frettchen. Die Frettenbude hat sich recht lange gehalten. So lange, bis ich keine Frettchen mehr hatte. Seit letztem Jahr gibt es den >Salamander on Tour<, wo ich zusätzlich von meinen Vespatouren und den Erlebnissen schreibe, sowohl in Nürnberg als auch unterwegs. Ich denke, der Salamander wird sich halten und ebenso wie SaraSalamander eines Tages für mich etwas Fixes sein, mit dem ich mehr verbinde als nur ein paar gebloggte Beiträge. Schon jetzt ist "der Salamander" zu einer Identität geworden, die eng mit mir selbst verknüpft ist, ebenso wie Sara.

Die virtuelle Identität ist auch der Grund, warum ich in den neun Jahren wenig am Design gebastelt habe. Der Torbogen mit der Pergamentrolle, dahinter eröffnet sich die Welt aus Büchern. Sehr symbolisch, und ich sehe es ein bisschen als Corporate Identity. Das hat Wiedererkennungswert. Ich möchte da nicht viel ändern. Trotzdem ist es mir ein Anliegen, das Design zu überarbeiten. Die Spalten breiter zu machen, damit man nicht so viel scrollen muss für die Beiträge. Und damit einige Bilder (grad für Rezepte und Bento) größer angezeigt werden können. 

Damals steckte sehr viel Arbeit in dem Design, mit viel liebevoller Kleinarbeit hatte Funkel für mich Grafiken entworfen, habe ich sogar ein Gewinnspiel für ein Bildchen auf den Säulen veranstaltet. Es wird mir schwer fallen, das aufzugeben. Aber DTAiko wird mir etwas Neues basteln. Und ich bin sicher, dass es mindestens genauso gut wird. Der Wiedererkennungswert mit dem Torbogen, den Grundfarben und dem Salamander soll beibehalten werden, aber die Struktur und das DrumRum werden in völlig neuem Glanz erstrahlen. Zugegeben, ich bin ziemlich aufgeregt. Nach neun Jahren schmeißt man nicht einfach das Alte einfach über den Haufen und macht was Neues, das fühlt sich komisch an!

Mal sehen, vielleicht werde ich mir zum Zehnten dann aber wirklich mal was überlegen. 10 Jahre ist ein Jubliäum, das man im Blog nicht einfach so verstreichen lassen sollte ... aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit ;-)

SaschaSalamander 10.05.2014, 17.14

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Markus

Alles Gute zum Geburtstag! :blume:

vom 12.05.2014, 07.16
Antwort von SaschaSalamander:

dankeschön :-)
2. von Elena

Neun Jahre ist echt eine lange Zeit. Wahnsinn, dass du so lange durchgehalten hast! Ich habe grad mal nachgeschaut, mein allererstes Blogprojekt habe ich 2006 gestartet. Und das ist dann auch nur drei Jahre gepflegt worden.

Ich wünsche dir viel Freude und Spaß auch in der Zukunft, das ist schließlich das Wichtigste an der Angelegenheit.

vom 12.05.2014, 07.16
Antwort von SaschaSalamander:

vielen Dank :-)
1. von Brigitte Mair

Herzliche Glückwünsche und Alles Gute zu Deinem Blog-Geburtstag.
Liebe Grüße, Gitti

vom 12.05.2014, 07.16
Antwort von SaschaSalamander:

Danke :-)


 






Einträge ges.: 3491
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2751
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5267