SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Wochenmarkt

Habe ich schon erwähnt, wiesehr ich den Wochenmarkt liebe? Ja, habe ich, vermutlich viel zu oft. Also nochmal: ich liebe den Wochenmarkt! Heute mal ein Foto, wie das abends dann bei mir aussieht in der Küche. Naja, geschummelt. Ausnahmsweise am Samstag gepostet. Weil ich am Donnerstag leider kein Internet hatte ;-)

Nicht auf dem Bild: eine Nussecke. Nussecke oder Marmeladentaler, das gehört für mich inzwischen zum Donnerstag dazu, wenn Markttag ist. Und wenn ich das Teilchen gefuttert habe, freue ich mich bereits auf die kommende Woche ...



Auf dem Foto:

Erdbeeren. Für Schatz, vielleicht mit Milch und Zucker. Oder pur. Zu schade zum Verarbeiten.

Johannisbeeren. Für mich. Pur, ich liebe den vollen Geschmack. Bin am Überlegen, ob man sie eventuell mitsamt den grünen Stengeln dran versmoothifizieren kann oder ob man nur die Beeren essen sollte. Muss ich mal recherchieren ...

Blumenkohl. Bin letzte Woche auf den Geschmack gekommen: Karotten und Blumenkohl im Mixer raspeln, dazu ein Dressing, genialer Rohkostsalat!

Brokkoli. Daraus werde ich eine Sauce für Spaghetti machen. Wer braucht schon fixe Päckchen, wenn es frisch viel besser schmeckt? Warum ich Päckchen eklig finde? >Hier< ein interessanter Bericht, der einem so richtig den Appettit verdirbt, bäh. 

Zucchini. Im Spiralschneider zu Spaghetti verarbeitet. Kürzlich zum ersten Mal probiert, einfach genial. Einfach nur Zucchini spirellieren und dann eine geschmacksintensive Spaghettisauce dazu, zB Erdnuss oder Puttanesca oder Carbonara. 

Karotten. Kann man nie genug haben. Am liebsten mit getrockneten Aprikosen im Mixer zu einer orientalischen Cremesuppe verarbeitet. Aber auch pur zum Knabbern. Oder als knackige Einlage in die Sauce. Oder im Kuchen. Oder mit Apfel, Zucker, Zimt und einem Löffelchen Öl geraspelt. Gib mir Karotten, und ich bin glücklich!

Pflaumen. Hatte ich noch nie im Smoothie, wär mal ´ne Idee, wär mir aber zu teuer. Lieber pur, das ist ein ganz besonderer Genuss. 

Roggen-Vollkorn-Brot. Für Schatz, denn ich bin nicht so der Brotesser. Aber ein Scheibchen, garniert mit haufenweise Radieschen, Salat, Gurke, Tomate, da sag ich gelegentlich nicht nein. 

Tomaten. Kann man nie genug haben. Am liebsten als Sauce oder in Scheiben auf den Brotzeitteller. Neben Karotten etwas, das niemals im Haushalt fehlen darf.

Rucola. Könnte ich nen Smoothie draus machen. Hab aber grade Lust auf Brotzeit und werde das Brot damit meterdick belegen. 

Radieschen. Ebenfalls für den Brotzeitteller. Und zum Knabbern. Das Grünzeug wird smoothifiziert. 

Paprika. Ess ich am liebsten pur. Ist aber auch lecker auf dem Brotzeitteller oder als Gemüse in der Cremesuppe. Seit ich den Mixer habe, ist mein Suppenkonsum drastisch gestiegen. Habe heute in einem Buch von Boutenko gelesen, dass man Paprika auch in den Smoothie stecken kann, könnte ich auch mal testen. 

Roter Mangold. Ganz hinten rechts im Bild. Eiwei, was es nicht alles gibt. Sieht aus wie die Blätter von Roter Bete, ist aber Mangold. Schmeckt angeblich geschmacksintensiver als grüner Mangold. Ich bin gespannt. Vielleicht pack ich ihn in eine Lasagne, oder ich werf ihn in den Mixer. 

SaschaSalamander 05.07.2014, 08.41

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3674
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2756
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5998
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3