SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Bibliothek

Vorher Nachher

Geplant:
3 Fachbücher (online schon konkret herausgesucht)
2 Reservierungen abholen
vielleicht 2 bis 5 Romane, Hörbücher

Mitgenommen:
7 DVDs, einen riesigen Rucksack rappelvoll mit Fachbüchern, eine große Tüte voller Romane, russischer Kinderbücher, Schulbücher ...

SaschaSalamander 18.07.2008, 19.37 | (0/0) Kommentare | PL

Neue großartige Änderungen

Unsere Bib hat in den letzten Tagen einen neuen Auftritt im Internet bekommen. Und ich lieeeebe die neue Oberfläche! Es wird nicht mehr nur angezeigt, wann ein Buch abzugeben ist und wie oft es bereits verlängert wurde, sondern man sieht auch mögliche Vormerkungen. Ideal, dann weiß man, ob man verlängern kann oder nicht. Und zudem wird angezeigt, wie lange ein Titel, den man sucht, noch verliehen ist und ob es Vormerkungen auf ihn gibt. Und das Beste: wenn man etwas verlängern möchte, konnte man bisher nur "alle verlängern" oder einen einzelnen Titel anklicken. Jetzt kann man endlich auch selektiv mehrere markieren und verlängern. Jau, SO wollte ich den Onlinekatalog und das Benutzerkonto meiner Bib immer haben. Vielen Dank für die Änderungen! *smile*

Wiesehr nutzt IHR eigentlich den Onlineauftritt Eurer Bibliothek? Macht Ihr lieber alles telefonisch und vor Ort, lasst Euch die Zettel mit den Daten mitgeben? Oder erledigt Ihr Eure Sachen alle Online?

SaschaSalamander 18.07.2008, 09.44 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Es hätte ja immerhin sein können

Nun ja. Ich hatte gehofft. Aber ich kenne mich. Und was soll ich denn auch dagegen tun, wenn eine Manga-Serie von 16 Bänden dort liegt, die ich über alles liebe? Und wenn ich so viele nette Romane finde? Nachdem ich mich letztes Jahr in den Bereich "Krimis" eingelesen habe, will ich es jetzt mal mit Liebe und Erotik probieren. Und da gab es so viele Sachen, die mir unschnulzig erschienen, etwa die Bücher von Colette oder ein Roman von Nicholas Evans (nene, nicht der eine, sondern ein anderer, nicht der mit dem Feuer oder den Pferden) und ein chinesischer in der Rubrik Fantasy. Und dann wären da noch die vielen Hörsachen, die sie diesmal bei Kiddies hatten. Und eine Doku-DVD über Orchideen, ich will mich doch fortbilden für Arbeit. Egal, ob Aushilfe, Arbeit macht nur Spaß, wenn ich mehr darüber lerne, also MUSSTE ich doch einfach zugreifen! Hach, und die ganzen spannenden Krimis und Horror bei den Hörbüchern für Erwachsene ... was soll ich nur tun ... dazu ein Coehlo, der mir noch in meiner Sammlung "hab ich gehört" fehlt. Ein Inuit-Roman.  "Es" ist eben stärker als "ich" ... und die Obergrenze sind leider eben immer nur 50 Medien ...

aber womit fange ich nun an? *seufz* ... denn ich habe hier auch noch ein paar eigene, die ich unbedingt lesen will ... meine Favoriten der kommenden Tage:

- Detektiv Conan / ~ Short Stories (für mich)
- Perfume Master (Kaori Yuki) (für die Mangatainment)
- Treffpunkt Tatort (K.P. Wolf) (für mich, für Kids4Quiz)
- Scharfe Krallen (S. Mouette) (für mich)
- 20th Century Boys (N. Urazawa) (für mich)
- Legend (für die Mangatainment)
- Das dunkle Haus (S. Noort) (für mich)

SaschaSalamander 11.10.2007, 17.31 | (0/0) Kommentare | PL

Qual der Wahl

diddl03.gifIch habe es endlich nach langer Zeit wieder einmal geschafft, fast alle Medien aus der Bücherei zu lesen, hören, bearbeiten. Das heißt, von den 50 ausleihbaren Medien habe ich nur noch drei oder vier zu Hause. Heute ist Donnerstag, also Büchereitag. Wenn ich es schaffe und standhaft bleibe (was ich mir nicht zutraue, aber die Hoffnung stirbt zuletzt), dann habe ich weitgehend nur noch meine eigenen Bücher und CDs und Mangas zu Hause. Doch trotzdem bin ich verzweifelt: es gibt soviel Auswahl. Soll ich lieber die Mangaserie weiterlesen? Oder den Einzelmanga? Oder einen der erotischen Romane? Nicht doch eher einen aus meiner Pratchettsammlung? Wie wäre es zur Abwechslung mal wieder mit einem Fachbuch? Oder ich könnte die Wächter-Trilogie weiterlesen. Ganz zu schweigen davon, dass hier noch einige DVDs liegen, die ich günstig in Zeitschriften bekam oder über Tauschticket ergatterte, und die ich noch immer nicht angesehen habe. Menschmenschmensch, ich wünsche mir mal zwei Jahre Pause, damit ich mich um meinen SuB kümmern kann ...

SaschaSalamander 11.10.2007, 10.31 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

In the Bib again

Zwei anstregende Tage. Ich dachte ja, ich schaffe es auch ohne Vorbloggen, aber zukünftig sollte ich wohl wieder auf diese Möglichkeit zurückgreifen, ...

naja, ein kleines witziges Erlebnis in der Bücherei möchte ich wenigstens schildern: der Herr scannte ein, was ich mitnehmen wollten. Da fiel ihm ein Bild entgegen, hübsch, aber nicht zum Medium gehören ... ich meinte, es gefiele mir, und er sagte, ich dürfe es gerne haben. Nun ja, ich freute mich, überlegte aber, ob es nicht vielleicht jemand als Lesezeichen verwendet haben könnte ... die Dame hinter mir nickte. Der Herr nickte. Dann sah er sich das Medium an ... und meinte "naja, bei einem Hörbuch eher unwahrscheinlich" ...

ach, ich fand das süß, mir war das in dem Moment gar nicht bewusst, denn auch bei Hörbüchern setzt man sich ja gewissermaßen Lesezeichen ... das ist mir schon so ins Blut gegangen, dass ich mir gar keine Gedanken mehr darüber mache, ob diese nun in Tracks bestehen oder greifbar sind *hihi* ...

Und ansonsten habe ich wieder ein paar prima Sachen leihen können ...

- Peter und die Sternenfänger (D. Barry)
- Traumpfade (B. Chatwin)
- Nur ein Tag noch (M. Albom)
- Catweazle (DVD)
- Wenn der Wind weht (DVD)
- Lysistrata (DVD)
- 4teilige BBC-Doku "Jäger der Wildnis
sowie einige weitere interessanten Filmchen und Bücher ...

Demnächst findet der große Umzug statt. Vom 02. bis 12. Mai wird die Bücherei geschlossen sein. 10 Tage, fast zwei Wochen, wie soll ich das nur überstehen? Nagut, ich bin momentan mehr als nur prima eingedeckt ... trotzdem, ich werd schon langsam nervös ...

Äh, genau, Umzug. Aber nur in Nachbargebäude, sodass sie für mich weiterhin sehr gut mit dem Fahrrad oder zu Fuß oder mit der U-Bahn erreichbar bleibt. Alles andere wäre tragisch ...

SaschaSalamander 27.04.2007, 21.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Reicher Beutezug



Hab ich schon erwähnt, wiesehr ich meine Bib liebe? Ja? Sogar schon viel zu oft? Macht nix, ich kann es gar nicht oft genug sagen! Ich bin enorm dankbar, dass ich eine solch tolle Einrichtung fast vor der Haustür haben darf, die nicht nur ein paar vereinzelte magere Titel hat, sondern wirklich vom alten Schinken bis zum aktuellen Bestseller so ziemlich alles (zumindest meinem persönlichen Geschmack entsprechend). Nach drei Jahren ist es mir vor ein paar Wochen das ERSTE Mal passiert, dass sie einen Titel nicht im Sortiment hatten, das kann ich verschmerzen ... derzeit wird fleißig umgebaut. Ich vermute, das liegt an den vielen Reservierungen, die ich jedes Mal stelle *hihi* ...

Dieses mal habe ich wieder reiche Beute eingefangen, auf die ich mich sofort stürzen werde:

- What the Bleep do we know 3DVD-Version (DVD)
- 2 Bücher von Peter O´Connor (passend >hierzu<)
- 2 Abenteuer Musik (ich mag gute Kinder-CDs zu klass. Musik sehr!)
- Fergus Crane (besonderer Leckerbissen von >Paul Stewart<)
- Das Leben der Tiere (J. M. Coetzee)
- Seehundgesang (irische u schottische Legenden)
- weitere CDs und Bücher, auf die ich mich freue

SaschaSalamander 12.04.2007, 20.37 | (0/0) Kommentare | PL

Rückfällig der Sucht gefrönt

Weit über 30 Medien habe ich heute in der Bib abgegeben. Massig Hörspiele und eine große, große Menge an Schulbüchern, die ich fertig bearbeitet habe für meine Schüler. Dachte, jetzt hätte ich endlich mal weniger zu Hause. Bin nur ein wenig durch die Regale geschlendert. Und nun ... ich schäme mich! Ich wage es nicht zu erzählen! Ich habe soviele Dinge gefunden, die mich sofort ansprachen und sich ganz von alleine in meinen Korb legten!

"Der kleine Dämonenberater" von Christopher Moore klingt total witzig. Ist der Autor von "die Bibel nach Biff", welche ich zwar noch nie gelesen habe, die aber ziemlich gut sein soll.

"Das Lehrerhasserbuch" von Lotte Kühn, das mir schon jetzt unsympathisch ist, bevor ich es gelesen habe. Aber ich will es wenigstens gelesen haben, um mich anschließend darüber aufzuregen. Mal sehen, ob da mehr außer Vorurteilen drinsteht ...

"Neandertal", ein Abenteuerroman von John Darnton. Sagt mir ab-so-lut überhaupt nix! Aber das Cover sprach mich an, der Klappentext klingt interessant. Ich bin sehr gespannt auf diesen Roman!

"Der Judasfluch". Scott McBain ... Scott McBain *murmelgrübel* ... hab ich irgendwo schonmal gehört, kann ich aber jetzt nicht einordnen. Jedenfalls klingen Klappentext und Text auf der Innenseite des Buches absolut vielversprechend. Ich hoffe auf top Unterhaltung!

Zwei Bücher über "Edgar und Ellen", zwei Geschwister oder Freunde. Von Charles Ogden. Aus der Kinderabteilung. Sollen zwei rotzfreche Gören sein, die nur Unsinn im Kopf haben. Und das Cover ist mit einem dunklen Burgtor und Spinnweben gesäumt, ich tippe mal auf skurillen Humor wie Lemony Snicket oder Phillip Ardagh oder ähnlich schräge Sachen ...

"Der Verrat" von M. Lüders. Inhaltlich irgendwie überhaupt nicht mein Ding. Trotzdem hatte ich das Bedürfnis, es mitzunehmen und am besten sofort zu lesen. Keine Ahnung. Vielleicht will mir dieses Buch später irgendwas sagen. Oder auch nicht.

"Schlimmes Ende" von Philip Ardagh. Habe mir zwar alle vier Teile der Trilogie (KEIN Tippfehler, sondern schräger Humor) als Hörbuch gehört, aber die Zeichnungen dieses Kinderbuches sind total witzig. Ich werde wohl Buch und Hörbuch parallel genießen.

Zwei >"Monster des Alltags"< von Christian Moser, auf die ich mich schon sehr freue. Hab mir leider noch keines gekauft, kamen immer ein paar Mangas dazwischen. Aber vermutlich werde ich nach dem Lesen süchtig danach *g*

Und ein paar Hörbücher, z.B. Higgins Clark, Patterson, E.T.A. Hoffman oder Douglas Adams ("Der junge Zaphod geht auf Nummer sicher") ...

Ich liebe erfolgreiche Büchereibesuche! *schwelg*

SaschaSalamander 29.05.2006, 21.25 | (0/0) Kommentare | PL

Nu isses passiert

Das erste Mal seit zweieinhalb Jahren, das erste Mal, seit ich hier in Nürnberg einen Bibliotheksausweis besitze. Es kam schon vor, dass mich ganz kurz vor Schließung siedend heiß an die Abgabe erinnerte und dann telefonisch verlängern ließ. Oder in der Bib stand und ein Buch vergessen hatte und dankenswerterweise am nächsten Tag abgeben durfte ohne Mahngebühr. Es kam auch vor, das ich ein nicht verlängerbares (da reserviertes) Medium ein paar Tage länger behielt und freiwillig die Mahngebühr zahlte. Aber heute ist es passiert:

Ich bin in die Bücherei gefahren und habe vergessen, ein heute fälliges Medium abzugeben. Tja, irgendwann ist immer das erste Mal, wie man so schön platt sagt. Und so werde ich wohl das erste Mal eine ungewollte Strafe zahlen müssen. Naja, ist nur eine DVD. Und am Donnerstag muss ich sowieso wieder hin. Mit 1,50 Euro kann ich gerade noch leben. Durch die Bib spare ich ja sowas von enorm viel Geld, dass dieser Betrag schonmal drin ist ;-)

SaschaSalamander 08.05.2006, 19.16 | (0/0) Kommentare | PL

Der Ort wo ich zum Tier werde

Heute in der Bücherei wurde ich ja fast rot. Aber nur fast, dazu bin ich dann doch zu egoistisch *breitgrinz*. Denn ich habe soviele Hörbücher eingesteckt, das es schon regelrecht unverschämt ist. Und zwar lauter herrliche Sachen. Neben einigen Klassikern unter anderem "Vogelherz" (C. Woodall), "die stumme Bruderschaft" (J. Navarro), "die Schwalbe, die Katze, die rose und der Tod" (H. Nesser), "der dritte Zwilling" (K. Follett), "der Medicus" (N. Gordon) und "das erste Buch des Blutes" (C. Barker). Lauter herrliche Krimis, Thriller, Historische und überhaupt. Die nächsten Wochen häufen sich bei mir geheimnisvolle Verschwörungen, religiöse Verstrickungen, wissenschaftliche Büchsen der Pandora, blutrünstige Morde und derlei spannende Dinge mehr.

Und eine präzise und vielleicht sogar genaue (so der Autor) Karte von Ankh-Morpork fiel mir in die Hände. Gab der Leser vor mir direkt ab, und ich schnappte sie mir gierig vom Abgabestapel (mannomann, in der Bücherei vergesse ich jegliche Manieren, das ist ja peinlich). Aber wenn man den Mitarbeitern die Chance lässt, es mit dem Wägelchen bis hin zum Regal zu fahren, haben andere, mindestens genauso gierige Leser wie ich, die besten Sachen bereits wieder weggeschnappt. (Aber keine Angst, >ich kann auch nett sein< *smile*)

Alles in Allem: Es war wieder ein lohnender Besuch gewesen :-)

SaschaSalamander 20.04.2006, 17.36 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Freude

Ist es nicht herrlich, genau DANN in der Bibliothek zu sein, wenn kurz zuvor die neuen Hörspiele (erschienen März 2006) ins Regal geschlichtet wurden, unter anderem zwei neue Terry Pratchett? Ich konnte mir sofort "kleine freie Männer" und "ein Hut voller Sterne" ergattern!

Boris Aljinovich als Sprecher. Kein Rufus Beck, kein Dirk Back, kein Peer Augustinski. Na, da bin ich wirklich sowas von gespannt, wie sich "der Neue" da so macht! Er darf in mir einen strengen Kritiker sehen, jawoll, denn an die Lesungen von Terry Pratchett stelle ich sehr hohe Ansprüche, die bisher stets erfüllt wurden von den Besten der Besten der Hörbuchsprecher ...

Und wenn ich mich beeile und die CD sofort höre und die erste Rezension bei Amazon schreibe, dann ... dann ... dann hoffe ich auf etwas Glück und einen Gutschein von 50 Euro :-)

SaschaSalamander 23.03.2006, 15.07 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL



 






Einträge ges.: 3324
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2744
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4567