SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Echo eine Winternacht

CoverHeute habe ich "Echo einer Winternacht" von Val McDermid zu Ende gehört. Natürlich musste auf dem Heimweg an genau der spannendsten Stelle der Player aus Speicherplatzgründen abbrechen *grummel* ... und der Täter ist: *bratz* ... zu Hause also den Rest gehört ;-)



Vier befreundete Studenten finden im schottischen St. Andrews eine Leiche und holen sofort Hilfe. Es sieht ganz so aus, als seien sie die Täter, alles spricht gegen sie. Die Angehörigen des Opfers sowie ihre Komilitonen glauben nicht an die Unschuldsbeteuerungen der vier. Die Polizei ermittelt gegen die Freunde und lässt ihnen keine Ruhe. Enthüllungen privater Geheimnisse aus dem Leben der Jungen sowie die Lynchjustiz der Dorfbewohner treiben einen Keil zwischen sie. Unschuldig, wie sie trotz allem sind (?), ist ihr Leben ruiniert ...

25 Jahre später: der Fall wird unter Zuhilfenahme moderner forensischer und kriminologischer Mittel wiederaufgenommen. Eine DNA-Analyse soll den Täter überführen. Doch imer wieder stößt die ermittelnde Polizistin auf Hindernisse. Wichtige Beweismittel sind verschwunden, die Zeugen werden nicht befragt, finanzielle Mittel müssen gespart werden. Dann meldet sich plötzlich und unerwartet ein weiterer Beteiligter bei der Polizei, um dessen Existenz bisher niemand wusste und der eine wichtige Rolle spielen könnte. Und am fünfundzwanzigsten Todestag fällt der erste der vier Freunde einem Mordanschlag zum Opfer ....

Hochspannend vom ersten Satz bis zum letzten Moment. Es gibt viele actionreiche Szenen, ist im Erzählstil jedoch insgesamt sehr ruhig und beschaulich gehalten. Ein Dorfidyll, gestört durch einen grausigen Mordfall.

Der Klassische Whodunnit ist aus dem Genre "Krimi" eigentlich weniger mein Ding. Ich bevorzuge da eher ein schönes Täterprofil oder eine grusligere Variante ... Aber dieser Roman hat mich wirklich begeistert und zu mehr Stoff in diese Richtung animiert. Zugegeben, allzu schwer war der Täter nicht zu finden. Schon sehr schnell hatte ich einen Verdacht, der sich bis auf wenige Momente auch festigte ... und ich lag dann auch richtig. Manches war unvorhersehbar, sodass ich pausenlos mitfieberte, wann und wie die Polizei endlich den Täter erkennen und überführen würde.

Doch, diesen eher unbekannten Roman kann ich guten Gewissens empfehlen. Wer Krimis liebt, wird sich von "Echo eine Winternacht" gut unterhalten fühlen.

SaschaSalamander 25.06.2005, 16.07

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Angi

Na dann muß ich noch ein wenig durchhalten. Bis jetzt ist immer noch dieser Ermittler wie ein Geier hinter den Jungens her und versucht, sie des Mordes zu überführen. Ich lese auf jeden Fall weiter, jawollja #g#.
Liebe Grüße,
Angi :fly:

vom 16.09.2005, 05.32
Antwort von SaschaSalamander:

Kannst mir ja später erzählen, ob es Dir dann doch noch gefallen hat :-)
2. von Angi

Huhu :wink: ,
na gut, daß ich das jetzt hier gelesen habe. Ich quäle mich nämlich gerade mehr oder weniger durch die Anfänge dieses Buches (S. 128), hab es auch schon mal beiseite gelegt und werde nun mit frischem Mut weiterlesen. Irgendwann muß sich doch auch bei mir die Spannung einstellen #gg#.
Danke schön jedenfalls für diese Rezension. :blume:
Liebe Grüße,
Angi

vom 15.09.2005, 20.18
Antwort von SaschaSalamander:

Der Schreibstil bleibt allerdings ähnlich, es ist sehr ruhig im Ton. Da ich nur das Hörspiel hatte und nicht das Buch, weiß ich leider nicht, wo etwa die Seite 128 von der Handlung her ist, ... Ich finde, es wird interessant, wenn die Ermittlungen in die Gegenwart übergehen und die Verdächtigen jeder ihr Leben leben, bis einer von ihnen plötzlich umgebracht wird ...
1. von sandy

guten morgen!

dieses hörbuch habe ich auch hier liegen :) .
bis jetzt noch nicht gehört weil ich es gerne auf dem mp3 player haben wollte... aber irgendwie bin ich da zu d**f dazu *grummel*.

nachdem ich endlich in der lage war es in mp3 umzuwandeln habe ich das problem das es eine echt miese qualität hat.

aber nachdem du so begeistert davon bist werde ich heute abend mal den anfang machen und es eben auf dem discman hören :) .

liebe grüße und einen schönen sonntag
sandy

vom 26.06.2005, 10.17
Antwort von SaschaSalamander:

ui, da bin ich dann gespannt, wie es dir gefällt! hat ja doch jeder einen anderen geschmack ... kannst ja dann erzählten, ob es dir zugesagt hat :-)


 






Einträge ges.: 3480
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5177