SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Signierstunde mit SoYoung Lee

Cover Model 05Vor zwei Tagen telefonierte ich mit meiner Freundin und erfuhr, dass ein neuer Mangaband, auf den ich schon lange wartete, endlich im Laden sei. Gestern fuhr ich dann zum UltraComix und wollte ihn mir kaufen. Leider gab es Lieferschwierigkeiten, ich muss mich wohl noch gedulden. Aber dafür sah ich etwas anderes: die Ankündigung, dass heute So-Young Lee Signierstunde abhalten würde! Ich war überglücklich, denn ich mag ihre Werke, besonders die Vampirgeschichte MODEL. Sie ist koreanische Manhwa-Zeichnerin (ein Manhwa ist das koreanische Pendant zum Manga), und ihre Zeichnungen und Geschichten gefallen mir sehr. Detailverliebt und sehr phantasievoll, melancholisch - romantisch. Gut, die dürren Proportionen ihres Stils sagen mir überhaupt nicht zu, aber ich achte bei ihr vor allem auf die Hintergründe bei ihren Manhwas, die vielen Frisuren, Gewänder und Gebäude, und die sind wirklich atemberaubend! Dementsprechend war ich natürlich aufgeregt. Eine deutsche Zeichnerin bekommt man öfters einmal zu sehen, aber wann trifft man schon auf ein "koreanisches Original", eine der Lieblingszeichnerinnen?

Es waren nicht allzu viele Besucher anwesend, da die Veranstaltung sehr kurzfristig anberaumt wurde, und so hatte sie Zeit für ihre Fans. Jeder bekam eine Zeichnung von ihr, und das dauerte bis zu 20 Minuten pro Bild. Sie zeichnete mit Hingabe und äußerst detailliert, fast so hochwertig wie ein Ausschnitt ihrer Manhwas.

Ich wartete bis ans Ende der Signierstunde (es wurde um einiges überzogen) und ließ dann auch für meine Freundin Tsuzuki und mich den ersten Band unseren Lieblingsmanhwa MODEL signieren. Außerdem signierte sie eine DinA 4 Farbzeichnung, die man kostenlos bekam *froi*. Und auf mein T-Shirt noch eine Unterschrift und kleine Zeichnung, was mich sehr gefreut hat! Zeichnung bekam man nur eine, ich hätte Tsuzuki gerne eine mitgebracht und auch eine für mich gehabt. Also habe ich sie gebeten, bei der Widmung unsere beiden Namen auf das Bild zu schreiben. Meine Freundin wird nun das Original von mir bekommen (*schwerseufz* aber sie ist es mir wert!), und ich stelle mir eine Kopie davon ins Regal. Es ist ein wundervolles Bild!

Der Laden selbst hat zwei ihrer neuesten Manhwas gesponsort, die signiert in der nächsten Ausgabe der >Mangatainment< in einem kleinen Gewinnspiel verlost werden.

Am Ende hatte ich sogar das Glück, für die Mangatainment noch ein Interview von So-Young zu bekommen! *Jubel*. Und via Mail (es war heute dann doch schon einiges über der Zeit) werde ich auch die Übersetzerin einiges fragen können. Es ist ja doch spannend, weshalb sich jemand entschließt, Koreanisch zu studieren und dann im Verlag die originalen Werke zu übersetzen!

Beide, Übersetzerin und Zeichnerin, waren mir sehr sympathisch. So-Young hat ein hinreißendes Lächeln, und sie strahlt eine angenehme Wärme aus. Ich fühlte mich sehr wohl in der Nähe der beiden.

Es war wenig los, doch es hat mir sehr gefallen. Eine große Freude war es mir, ihr beim Zeichnen zuzusehen, einfach unglaublich ... schön, dass ich gerade ihr nun einmal selbst begegnen durfte! Von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Geduld, die Zeichnungen und Unterschriften, das Interview und die Übersetzungsarbeit :-)


v.l.n.r: Übersetzerin Mirja Maletzki, Manhwa-Ga So-Young Lee,
die Redakteurin ihres koreanischen Verlages

SaschaSalamander 22.09.2005, 09.27

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Mirja

Hehe, worüber man bei Google nicht alles so stolpert. Danke für den netten Bericht. Warte noch auf Deine Email ;)

vom 28.09.2005, 23.33
Antwort von SaschaSalamander:

Ui, das freut mich aber, ich fühle mich geehrt, Danke :-)

Das Mail kommt. Da kam unerwarteterweise ein Frettchen dazwischen, das meine Zeit beanspruchte *ggg*

2. von Tina

Hehe, jetzt ist es eh zu spät, wir waren gestern im Ultracomix - war nach deiner Erzählung so neugierig und wollte mir den Laden mal anschauen ;). Aber frag nicht wo wir überall rumgelaufen sind, bis wir den gefunden haben...
Egal, hab mir auf jeden Fall dann gleich mal den ersten Band von "Model" und auch noch "Arcana" mitgenommen, weil ich die Story interessant fand. "Arcana" hab ich schon durch und es gefällt mir gut, bei "Model" bin ich gerade am Anfang. Die Zeichungen gefallen mir sehr gut - und jetzt ärgere ich mich noch mehr, dass ich bei der Signierstunde nicht war - hätte auch gerne ein Bildchen von So-Young Lee gehabt ;o).
Liebe Grüße Tina

vom 24.09.2005, 07.27
1. von Tina

Oh "Model" ist eine Vampirgeschichte. Ich glaub dann wird das die nächste Serie die ich nach "Chobits" sammeln werde ;o). Hab nur mal ein Heft in einem Laden im Fenster liegen sehen und fand die Zeichnung des Titelbilds sehr ansprechend :o). Zeig doch mal das Bild was sie dir gezeichnet hat - bin sooooo neugierig.
Liebe Grüße Tina

vom 23.09.2005, 00.42
Antwort von SaschaSalamander:

Jau, ist es. Sogar eine sehr romantisch-düster-melancholische. Ruhiger Erzählstil, ich liebe ihre Erzählweise immer sehr. Nur die Bilder ... musst halt mal durchblättern, mich stören die langen Hälse, Finger, Arme etc unglaublich stark beim Lesen. Meine Freundin dagegen findet das toll ... jau, ich könnte das Bild demnächst einmal einscannen und hier zeigen :-)

Einträge ges.: 3568
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2750
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5393
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3