SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Weniger wilde Schafsjagd

CoverNun habe ich knapp das erste Drittel des Buches "Wilde Schafsjagd" von Murakami gelesen. Ich weiß nicht so recht, ob es mir gefällt oder nicht. Ich lese es wohl gerade im falschen Moment. Denn der Schreibstil ist sehr interessant und ungewöhnlich. Der Protagonist erzählt aus seinem Leben, und die eigentliche Handlung ist eher Nebensache gegenüber seinen Weltansichten und Gedanken. Seine Sichtweise ist spannend, mir gefällt der Schreibstil, den viele wohl recht seltsam finden. Ständig schweift er ab, es gibt seltsame Wortschöpfungen und faszinierende Vergleiche, oft fragt sich der Leser was dies wohl gerade mit der Geschichte zu tun haben könnte.

Aber momentan nervt mich das. Mensch, wann kommt Murakami endlich in die Pötte? Was ist nu mit dem komischen Foto und dem Schaf? Er hat ja schon eine halbe Ewigkeit gebraucht, bevor er überhaupt zu dem Foto mit dem Schaf kam ... muss ich jetzt etwa ein weiteres Drittel warten, bevor das Schaf auftaucht, um das es geht? ARGH! von "wild" ist momentan ja wirklich überhaupt nichts zu spüren, da würde ich jetzt wirklich lieber meinen Bartimäus oder den Roman von McDermid schnappen, statt nochmal dutzende Seiten zu warten, bevor die Schafsjagd überhaupt beginnt! (aber das zieh ich durch, es liest sich trotz allem sehr angenehm und schnell)

SaschaSalamander 27.12.2005, 15.57

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von jenny

Huhu!
Mir geht es gerade ähnlich mit "Ubik" von Philip K. Dick.
Die Handlung finde ich gar nicht so uninteressant - und das obwohl ich keine Sci-Fi-Leserin bin.
Aber irgendwie kommt die Geschichte nicht in Gang und ist stellenweise total verwirrend... :haeh:
Unter anderen Umständen würde mir das Buch bestimmt sehr gut gefallen und ich würde es verschlingen...
Momentan nervt es mich einfach nur :angry:
Grüße
jenny

vom 27.12.2005, 19.50
Antwort von SaschaSalamander:

Das ist dann ein Fall von "später nochmal probieren", habe ich auch schon oft gemacht ... manchmal muss nur ein einziger Tag dazwischen liegen, wie dieses Mal bei Murakami, aber manchmal auch ein paar Wochen oder Monate ...

Einträge ges.: 3630
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2755
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5698
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3