SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Avocadobrot mit Tomate und Feldsalat

Naja, Rezept ist übertrieben. Und ich kann auch nicht behaupten, dass das Foto hübsch geworden ist. Stört mich nicht, denn das Brot schmeckt einfach genial. Wenn ich keine Lust oder Zeit fürs Kochen habe, darf es gerne was Einfaches sein. 

Brot, Avocadocreme, Tomaten, etwas Wilmersburger und Feldsalat.
Und unter dem Bild texte ich Euch etwas zu, falls Ihr das lesen wollt ;-)



Avocado.Früher hab ich mich nicht an diese Frucht getraut, war mir irgendwie suspekt: glitschig und geschmacklos. Aber im Grunde ist Avocado genial. Weich und cremig wie Butter, geschmacklich sehr neutral und damit perfekt wandelbar als Grundlage für Süßspeisen, Brotaufstriche und was einem sonst noch einfällt. Sie verleiht vielen Rezepten einen unvergleichlichen Schmelz.

Hier mal nur zur Avocadocreme aufs Brot: einfach eine Viertel Avocado mit der Gabel zerdrücken. Würzen mit etwas Pfeffer und Kala Narmak (dazu gleich mehr). Konsistenz und Geschmack ähneln verblüffend dem von hartgekochtem, zerdrücktem Ei. WOW! 

Wer es nachhaltig möchte, sollte die Avocado im Bioladen kaufen. Wer sparen muss, kriegt sie für ein Bruchteil des Geldes auch bei Aldi für rund 80 Cent. 80 Cent klingt erstmal teuer für eine Frucht. ABER: aus einer Avocado kriege ich die Menge für rund vier "hartgekochte Eier". Und, 20 Cent für ein Ei, das ist unverschämt günstig. Also soll keiner sagen, dass Avocado zu teuer sei für seinen Geldbeutel ;-)

http://www.alles-vegetarisch.de/gewuerze-vegan-schwarzes-salz-schwefelig-aromatisch-eigeschmack-pflanzlich,art-3732

Kala Narmak Salz nennt sich auch "Black Salt". Man kriegt es im Asialaden oder online z.B. bei >Alles-Vegetarisch<. Es ist ein Steinsalz, das durch seinen Schwefelgehalt wirklich verblüffend original nach Eigelb schmeckt. Ich verwende es als Salzersatz gerne dort, wo ich früher Eier für den Geschmack beigefügt habe, etwa im Salat, in der Suppe oder auf dem Brot. 

Zu Tomaten und Feldsalat werd ich jetzt mal nix sagen. Und zum Wilmersburger nur soviel: veganer Käse-Ersatz, mein Favorit und geschmacklich nicht identisch aber nahe dran. Super für Umsteiger, aber nach ein paar Wochen / Monaten braucht man ihn gar nicht mehr. Ist eher Deko oder Gewohnheit, dass ich den darüberstreue. Ist von den Inhaltsstoffen her nicht wirklich vereinbar mit gesunder Ernährung, aber die paar Krümel sehen hübsch aus und sind sehr lecker. Perfekt, um damit mein Brot abzurunden.

Köstlich! Glück ... ist ein Tomatenbrot mit Ei Avocado ;-)

SaschaSalamander 07.10.2014, 08.45

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Ingrid

Ich liebe Avocado, aber den Käse kenne ich nicht.
Ich möchte so gerne auf vegane Ernährung umstellen, schaffe es aber immer nur kurz.
Kannst du mir ein Buch empfehlen, das mir den Umstieg erleichtert? Es gibt so viele, dass man echt nicht weiß, welches man nehmen soll. Ein paar habe ich schon, aber es klingt alles so kompliziert...
Ein lieber Abendgruß,
Ingrid :buch:

vom 27.10.2014, 06.36
Antwort von SaschaSalamander:

Hallo Ingrid,

umzustellen ist ja auch nichts, womit man sich unter Druck setzen sollte, sonst klappt es eh nicht. Was hält Dich bisher davon ab, bei was bzw wann schaffst Du es nicht? Sind es bestimmte Nahrungsmittel, an denen Du nicht vorbeikommst? Oder ist es was anderes, zB dass es anfangs noch etwas aufwändiger ist beim Einkaufen oder was man kochen soll? Oder das soziale Umfeld? Woran liegst? ;-)

Es gibt auch "Buddies", die Dir helfen können beim Einkaufen, gemeinsamen Kochen oder wenn Du Fragen hast, das ist gerade in der Anfangszeit sehr hilfreich, ...

Bücher für den Umstieg, hm, da gibt es wirklich viele. Welche kennst Du schon? Dann kann ich die schon mal ausschließen.

Und dann: möchtest Du ein Buch, wo einfach Alternativen beim Essen drinstehen zb fürs Backen, fürs Fleisch, und so weiter, also rein auf die Ernährung?

Oder lieber ein Buch, das die ethischen, wirtschaftlichen, ökologischen Hintergründe beleuchtet?

Oder ein Buch, das nicht nur die Ernährung betrifft sondern auch andere Aspekte beinhaltet wie Kleidung, Putzmittel etc?

zwei Bücher, die mir sehr viel bedeuten, sind "warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen", das ist sehr philosophisch, soziologisch und auch ethisch. Beleuchtet nicht, warum wir kein Fleisch essen sollten sondern erklärt, warum wir es überhaupt tun (und die Antwort fand ich ziemlich erschreckend. Als mir klar wurde, warum ich überhaupt Fleisch und Tierprodukte esse, hat mich das viel mehr schockiert als zu erfahren warum wir es nicht tun sollten)

http://www.sarasalamander.de/kommentare/warum-wir-hunde-lieben....2962/

Und "ab heute vegan" ist so eine Art Allround-Buch, das einige Alternativen aufzeigt beim Kochen und Backen, das aber auch darüber hinaus auf die vegane Lebenseinstellung eingeht und auch Infos gibt über alles, was eben rundum noch dazu gehört und worauf man achten sollte.

Diese beiden Bücher waren mein Einstieg, als ich mich informiert habe, und ich fand sie sehr hilfreich ...

Woher kommst Du? Der VeBu hat eine sehr gute Seite, und auch für die einzelnen Regionen, da kannst Du zB gucken, wo Du was kaufen kannst, wer in Deiner Region sich als Buddy anbietet, und so weiter. Und auch an Rezepten, Infos und Ideen ist die Seite superhilfreich ...
1. von Sonja

Ich war neugierig, ich hab heute Kala Namak im Globus gekauft. Und Avocado. Boah ist das gut!!! Wie Ei!! Danke für den Tipp!

LG
Sonja

vom 15.10.2014, 17.33
Antwort von SaschaSalamander:

Freut mich, dass es Dir schmeckt :-)

Einträge ges.: 3540
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5351
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3