SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

BL is magic

Klappentext: Magie und Dämonen existieren... Und Rubio, Mitglied einer Familie mächtiger schwarzer Magier, bringt beides mit! In der Menschenwelt angekommen, sucht er zusammen mit seinem Urgroßvater die Antwort darauf, weshalb er - als einziger Spross des Clans - seine dunklen Kräfte nicht anwenden kann. Menschen sind nervig - vor allem der Rebell Ati, mit dem sich Rubio ab sofort herumplagen muss. Aus Versehen verzaubert er den Quälgeist - und plötzlich ist Ati nicht nur mit Haut und Haar in den Magier verliebt, sondern nimmt auch noch eine wichtige Rolle in seinem Leben ein... Doch was ist für einen Magier, der seine Gefühle einst versiegelt hat, das Nervigste überhaupt? Genau: Die Liebe!




Ein witziger Boys-Love / Shonen Ai ganz nach meinem Geschmack! Der Manga ist aus der Feder von Oroken. Dahinter steckt >Zofia Garden<, die in Deutschland bereits KILLING IAGO veröffentlichte und sonst vor allem auf Animexx und Deviantart aktiv ist, ihre Projekte online stellt und im Web recht aktiv ist. Trotzdem, ich werde erst via BL IS MAGIC auf sie aufmerksam, werde sie nun aber weiter auf Facebook verfolgen ;-)


STORY / ERZÄHLSTIL

Der Manga hat eine klare Story. Diese ist nicht, wie häufig üblich, ein Alibi als Transport für heiße Jungs und ein paar erotische Szenen, sondern kann im Rahmen dieses Genres auch ohne diese Elemente bestehen. Es ist gut inszeniert, mit feinen Details ausgebaut und sehr schön umgesetzt. Ich bin tatsächlich interessiert, wie es in Band zwei mit der Handlung weitergeht.

Der Text ist umgangssprachlich gehalten, wirkt dadurch sehr humorvoll, manchmal auch etwas derbe. Die Formulierungen ließen mich oft lachen, es ist sehr viel Situationskomik eingebaut, die Dialoge sind ziemlich schräg. Und so, wie die Dialoge manchmal doppeldeutig sind oder kleine Geschichten innerhalb der Geschichte erzählen, so sind auch die Zeichnungen gehalten: während sich im Vordergrund zwei Jungs mit dem Prota im Schwimmbad unterhalten, sieht man im Hintergrund zB zwei andere Jungs in witzigen Posen beim Synchronschwimmen.

Insgesamt liest sich der Manga sehr flüssig. Er ist im Großformat gehalten, und mit 10 Euro ist er nicht gerade billig. Allerdings las ich knapp über eine Stunde daran, also deutlich länger als an anderen Titeln, er ist für mich sein Geld auf jeden Fall wert.


CHARAS

Die Charaktere sind durchweg sympathisch. Der grummelige Rubio, der in seiner Familie aus der Art geschlagen ist und böse sein will, weil er böse sein soll aber im Herzen eben doch ein Guter ist. Ati, der zwar die Pausenbrote abzieht und "einen auf cool macht", in Wirklichkeit aber die streundenden Katzen füttert und alles für seine Freunde tun würde. Der Lehrer, der immer wieder die Distanz wahren möchte und dabei ziemlich hilflos wirkt. Der Großvater in Gestalt einer Eule, der Rubio auf den "wahren bösen Weg" zurückbringen möchte und ihn dabei anleitet. Die Klassenkameraden, der Mädels-Fanclub, man muss sie alle einfach mögen.


ZEICHNUNGEN

Joooaaaa, die Zeichnungen sind nicht zu verachten. Hübsche Jungs in Badehose, knackige Oberkörper, trainierte Bodies, das bekommt man zwischendurch immer wieder zu sehen. Schön finde ich, dass es zwar "Jungs" sind, Schüler, aber sie sehen nicht aus wie Minderjährige (ein Problem, das mir bei vielen Shonen Ai aufstößt). Es sind einfach junge Männer, und sie sehen richtig gut aus.

Ansonsten gibt es wenig Details. Viel klassische Rasterfolie mit Punkten, hier und da Blümchen und die üblichen Shonen Ai / Shojo Stilmittel, um Hintergründe zu füllen. Das ist okay, denn Text und Hauptmotiv sind ansehnlich und detailliert genug, sodass Hintergrund hier unnötig ist.

Dafür gibt es sehr viel Chibi. Man merkt, die Mangaka hat ein Faible für die süßen kleinen Männchen und zeichnet sie in allen Posen und Varianten. Ach, ich liebe gute Chibi-Figürchen. Nackt hüpfendes Männchen mit Pimmelchen, von Mathe geplagter verzweifelnder Schüler, nach Strafe lechzender Hausmeister, wütender Lehrer, sabbernde Zuschauer im Schwimmbad, haufenweise Wutanfälle mit Zähnchen und Aufstampfen und Blitzen und so weiter. Ich habe auf jeder Doppelseite mehrfach lachen müssen ob der witzigen Bildchen und könnte mich endlos darin verlieren. Es tat einfach gut, so richtig befreit mit den Charakteren mitzufiebern und über die lustigen Zeichnungen zu lachen!

Die Geschichte ist in zwei Bänden abgeschlossen, und ich kann es kaum erwarten bis zum zweiten Band. Leider dauert das wohl noch ein bisschen ...

Ich kann BL IS MAGIC auf jeden Fall absolut empfehlen für alle, die Boys Love, Chibi und witzige Sprüche mögen. Man kommt in allen Punkten voll auf seine Kosten!

SaschaSalamander 07.12.2018, 09.46

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3540
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5352
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3