SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Darkside Park Zwischengedanken

Nun habe ich den Darkside Park fast komlett gehört. 17 von 18 Folgen. Ich habe gezittert, gebangt, mich gegruselt und hervorragend unterhalten. Hauptsächlich großartige Folgen, hier und da mal eine etwas schwächere im Gesamtbild aber trotzdem für sich hochspannend und packend. Ich habe ein bisschen Angst vor der letzten Folge.

Die Serie ist danach vorbei. Ich werde danach sicher das Bedürfnis haben, sie noch einmal zu hören, um sie dann mit dem Wissen um die Auflösung noch einmal zu hören. Aber 18 CDs höre ich nicht einfach nebenbei, hier warten schon viele andere spannenden Titel.

Außerdem steht und fällt die Qualität einer Serie mit dem Ende. Das Ende kann alles zunichte machen, wenn es mir nicht gefällt. Und es kann die sowieso schon grandiose Reihe zu einem absoluten Kultereignis werden lassen.

Eines weiß ich jetzt schon: wenn ich DARKSIDE PARK beendet habe, wird es wieder ein paar Tage dieses Gefühl der Leere in mir geben. Es gibt Bücher, Hörspiele, Filme, die nehmen soviel Raum in mir ein, dass in dem Moment, wo es vorbei ist, etwas fehlt. Es war ein sehr großer Raum, und das nächste Buch hätte eine verdammt große Lücke zu füllen.

Prima, dass morgen Freitag ist. Morgen werde ich die letzte Folge hören, perfekt zum Wochenabschluss. Am Wochenende höre ich sowieso eher selten, konzentriere mich lieber auf die Bücher. Nächste Woche dann werde ich mich anderen Titeln widmen. Trotzdem ... wenn ich Porterville verlasse, verlasse ich zwar einen schaurigen Ort, den ich freiwillig niemals betreten würde ... aber ich habe das Gefühl, als würde ich mich auch von guten Freunden verabschieden. Reggie, Kip, Chip, Martin, sie werden mir fehlen ...

SaschaSalamander 02.08.2012, 20.18

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Tina

Meine Frage war die Nr. 20 - also wäre gewesen, ich hab sie nicht gestellt *g*. Also eine, die wegen einer möglichen Forsetzung, nicht beantwortet wurde. Mir persönlich war das Ende einfach zu aprupt - hätte gerne noch gewusst, wie es weitergeht, aber na ja, im Großen und Ganzen kann ich damit leben.

vom 04.08.2012, 19.30
Antwort von SaschaSalamander:

ah okay. Wobei ich die Befürchtung habe, dass niemals eine Fortsetzung folgen wird (immerhin ein Spin - Off: Folge 10 von Mindnapping wird als Protagonisten Dr. Frank Morgan haben), da habe ich schon zuviele schlechte Erfahrungen gemacht.

Ich kann mit dieser Art offenem Ende gut leben, denn die eigene Geschichte ist abgeschlossen, und was nun kommt, wäre ein weiterer Band, der aber nicht erforderlich ist. Ähnlich wie bei einem Horrorfilm, wenn am Ende irgendwas passiert, wo man klar weiß "es ist nicht vorbei, das Grauen geht weiter", ...

Schade finde ich, dass soviele gute Gedanken nun brachliegen in den Köpfen der Autoren. Da hätte man was draus machen können, da gäbe es noch so viel Stoff, noch so viele Dinge, die man erklären und ausführen könnte ...

1. von Tina

Weil ich es eben beim Googeln entdeckt habe - hier ein echt guter Thread, besonders was das Ende und die Zusammenhänge angeht: Hier klicken - würde ich allerdings erst lesen, wenn du durch bist, weil er voller Spoiler ist. Tollerweise haben sich Ivan Leon Menger und die Autoren des Darkside Parks Zeit genommen und viele Fragen beantwortet. Nachdem ich das jetzt gelesen habe, komme ich mit dem Ende besser klar - auch wenn natürlich meine wichtigste Frage nicht beantwortet wurde ;) .

vom 03.08.2012, 16.45
Antwort von SaschaSalamander:

Hörspielfreunde bin ich auch angemeldet, hätte dort nach dem Beenden heute auch den Thread gesucht, so sparst Du mir das Suchen, vielen Dank ;-)

was war Deine wichtigste Frage? *neugierig guckt*
Und vor allem: stell sie doch den Leuten direkt. Sei es im Forum oder über Facebook, heute ist kein Autor mehr weit von seinen Fans entfernt, ...

ich fand die letzte Folge den Hammer! Viele waren enttäuscht, aber ich fand es klasse, und es war ziemlich genau DAS, was ich erwartet hatte, nur weit besser umgesetzt, der letzte Prota war wirklich genial, seine Art einfach herrlich, ich fand diesen Kontras zwischen Schmidt-Foß und Thormann einfach köstlich. Aber bevor ich mich hier verliere, werde ich übers Wochenende noch zur letzten Folge etwas posten ... jedenfalls war es toll, und ich frage mich, was die Leute erwartet hatten, dass sie nicht zufrieden waren?

Einträge ges.: 3710
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2757
ø pro Eintrag: 0,7
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 6117
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3