SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Du spinnst wohl

Bisy, die Fliege, geht dem Spinnerich Karl-Heinz ins Netz. Bisley soll der Festtagsbraten für den 24. Dezember werden. Bis dahin allerdings setzt Bisy alles daran, der Spinne gehörig auf die Nerven zu gehen. Denn was will Karl-Heinz mit einem abgemagerten Bisy, oder wenn er gar bitter schmeckt vor lauter Angst und Ärger? Dabei freunden sich die beiden langsam an.




Allerliebst! Ein kleines Adventsbüchlein, das mir auch vor dem Advent schon große Freude bereitet hat ;-)

Karl-Heinz ist ständig schlecht gelaunt. Er ist träge, mufflig und will nur seine Ruhe. Andere Insekten stören ihn nur. Bisy dagegen ist pfiffig und ganz schön anstrengend. Schnell wickelt er Karl-Heinz um den Finger und vertauscht die Rollen. Zwar ist er der Gefangene, doch das hindert ihn nicht daran, dem Spinnerich jeden Tag aufs Neue klarzumachen, wer hier das Sagen hat!

Die Geschichte ist ziemlich kurios, aber niemals albern. Vielmehr ist es herzwärmend die beginnende Freundschaft zwischen den beiden zu beobachten. Schon bald wird klar, dass Karl-Heinz sehr einsam ist und seine schlechte Laune nur ein Schutzpanzer vor Enttäuschungen. Für Bisley ist es kein Problem, diesen Panzer nach und nach zu knacken. Und auch, wenn die zwei an völlig verschieden sind - haben sie doch genügend Gemeinsamkeiten, um Freunde zu werden. Aber was ist mit Karl-Heinz´ Weihnachtsbraten am Heiligen Abend?

Sprachlich gefällt mir das Buch auch sehr. So, wie die Rollen nach und nach wechseln, ändert sich auch die Sprache, bis Karl-Heinz plötzlich das Wort "Freund" verwendet, seine Ängste überwindet und auch ohne Bisys Hilfe das Netz verlässt.

Die Abenteuer der beiden sind so ungewöhnlich und witzig, dass man einfach nicht ernst bleiben kann. Ich habe viel gelacht über die Absurdität der Geschichte. Bisy ist eine vielgeschäftigte Fliege mit vielen Freunden, einer großen Familie und jeder Menge Ideen. Schwierig, wenn das Handy in Bisy´s Jackentasche klingelt, er gerade fest eingewickelt ist, aber auch dafür gibt es eine Lösung. Ständig gibt es etwas zu erleben. Etwa als die Spinne mit der Fliege einkaufen gehen "muss" und die Fliege plötzlich verschwindet, oder als das Netz mit Lichtern und Deko geschmückt werden soll, grandios! Einige Male habe ich sogar schallend gelacht, etwa beim Besuch des Zahnarztes. Danke dem Autor für seine tollen Ideen!

Die Bilder bringen zusätzlichen Pep in die Story, sie sind in warmen, kräftigen Farben gezeichnet und stellen sehr schön die entsprechenden Szenen dar, sorgen für ein zusätzliches Schmunzeln.

DU SPINNST WOHL ist eine ganz wunderbare Geschichte, perfekt geeignet, um sie den Kids (oder gerne auch die Erwachsenen sich gegenseitig, ich liebe so etwas *smile*) täglich als kleinen Adventskalender vor dem Zubettgehen vorzulesen. Aber auch ohne die Option "Adventskalender" ist es ein Genuss. Jede Menge Spaß und ganz viel Herz ;-)

Ein paar Appettithäppchen gefällig hinsichtlich des schrägen Humors? Voilá:

"Vielen Dank, und entschuldigen Sie, dass ich Sie gefesselt habe. Darf ich Ihnen noch eine Tasse Tee anbieten?" - "Nein, danke, ich muss gleich zu einem Tausendfüßler mit Fußpilz"

"Dann hörten sie das schrille Kreischen des Bohrers. Manche kreischte auch der Patient"

SaschaSalamander 04.12.2015, 08.51

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3630
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2755
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5698
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3