SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Eine Ära ging heute zu Ende

Jetzt sitze ich hier. Ein komisches Gefühl in meinem Kopf. Wie etwas im Hals. Man hustet, man schluckt, man trinkt etwas, man isst einen Bissen, man gähnt, man massiert sich den Hals, aber der Brocken will nicht weg, er ist da. Punkt, fertig. Und so fühlt sich mein Kopf an. Ich könnte jetzt etwas essen, also direkt ein neues Buch, aber das vorherige wäre noch immer da. Oder es hochwürgen, heißt rezensieren, mit Freunden am Telefon darüber reden. Aber es braucht noch etwas Zeit. Momentan spüre ich es, wie bei solchen Büchern üblich, regelrecht körperlich ...

Ich mag den Hype um dieses Buch eigentlich gar nicht. Aber wenn ich mich frei im Web bewegen will, ohne ständig genervt zu sein von Spoilern oder "haha, ich weiß etwas, das Du nicht weißt", dann muss ich es halt recht bald lesen. An die Frau, die es in 47 Minuten mit Speedreading durch hatte, will ich gar nicht herankommen. Und die Leute, die sich brüsten, es schon vor dem Veröffentlichungstermin gelesen zu haben (was ja möglich war, da die Händler beliefert werden mussten), kriegen von mir nur ein müdes Lächeln. Aber neugierig war ich schon auch, und gekauft habe ich den neuesten Band auch.

Es gibt bessere Bücher. Artemis Fowl zum Beispiel gefällt mir ein klein wenig besser. Vom unerreichbaren Lemony Snicket ganz zu schweigen. Die Klippenlandchroniken sind ebenfalls eine Klasse für sich. Und auch Rowling hat ihre Schwächen. Aber diese Bücher habe ich erst vor kurzer Zeit entdeckt, sodass ich die Serien ratzfatz lesen konnte. Einen Band nach dem anderen, bei Lemony Snicket musste ich nur wenige Monate auf den letzten, abschließenden Band warten ... von alten Schinken wie dem Herrn der Ringe, die man heute eh im Set kauft, ganz zu schweigen.

Potter ... naja, der hat mich jetzt schon die letzten sieben Jahre begleitet. Als ich ihn kaufte, gab es gerade den Hype um den vierten Band, und als ich von einer Freundin den ersten auf Deutsch las, wollte ich den ersten bis vierten dann auf Englisch haben. Seitdem zähle ich mich nicht zu den Fans, aber zu den begeisterten Lesern. Und da er ein Massenphänomen ist, gibt es auch mehr Möglichkeiten, sich auszutauschen. Wie gerne würde ich mit Freunden über Snicket reden, Ideen und Gedanken teilen. Wie gerne hätte ich vor dem Erscheinen des letzten Bandes alle möglichen Verschwörungen ausgetüftelt, die auf die Kinder warten könntenn! Wie gerne würde ich meine Gedanken über den Tod von Valjean und Gavroche teilen ... oder mit Freunden darüber reden, ob Sebulon und der Lichte nun eine Verschwörung mit Igor und Alissa geplant hatten, oder es einfach nur ein trauriger Zufall war?

Und bei Potter war das eben möglich ... könnte es sein, dass Harry ein Horcrux ist? Leben die in Band 5 und 6 Gestorbenen vielleicht doch noch? Voldemort oder Harry, wer wird sterben? Warum traut Dumbledore dem Fiesling Snape? Ich habe mit vielen Freunden viele Stunden mit diesen Fragen verbracht. Einfach, weil es möglich war, da sie es auch gelesen hatten.

Und jetzt ist das zu Ende. Dieses war der siebte Band. Der letzte. Sollten entgegen ihrer Aussage Fortsetzungen folgen, so wäre dies reiner Kommerz. Das war es dann also. Good Bye, Harry Potter. Sieben Jahre habe ich mit ihm verbracht ... ist ein komisches Gefühl. Anders, als wenn es heißt "in zwei Jahren folgt die Fortsetzung". Nein, diesmal keine Fortsetzung. Vorbei ... sieben Jahre sind eine lange Zeit ...

Filme können dieses Gefühl bei mir nur selten auslösen. Wächter der Nacht, Matrix, Watership Down, Nightmare before Christmas und Hinter dem Horizont waren solche Filme, aber das war es dann auch schon (zumindest nicht, dass mir noch etwas einfiele im Moment) ... aber Bücher gibt es schon einige. Und es ist immer ein seltsames Gefühl. Seit einer Stunde versuche ich, diesen Brocken aus meinem Hirn zu husten, aber er will nicht verschwinden. Und was soll ich als nächstes lesen? Was soll ich jetzt, nach sieben Jahren Ära, lesen?

SaschaSalamander 26.07.2007, 22.36

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3610
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2752
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5554
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3