SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Ich krieg soooo nen Hals

basic_instinct_150.jpgAlso, was RTL II sich gerade erlaubt hat, ich krieg gleich ´nen Koller. Selten, dass ich im TV einen Film ansehe, normalerweise bevorzuge ich wirklich DVD. Und auch das nur sehr selten, bin ja doch mehr der Bücherwurm. Aber es gibt Filme, die sind so gut, dass man sie immer wieder sehen könnte, und da klick ich dann schonmal den TV an abends. So ein Film ist Basic Instinct. Klassefilm, top Schauspieler, prima Handlung, herrliches Wechselspiel, einfach nur sexy ...

Wir sind es ja gewohnt, dass gekürzt wird. Bisschen weniger Blut, meine Güte, traurig, aber ich überlebe es. Ende etwas kürzen, lästig aber wenn sie Werbung statt dessen wollen, okay. Aber in dem Fall bin ich echt am Kochen! Eine kurze Einblendung am Ende, der Blick unter ihr Bett, eine oder zwei Sekunden, die hätte man notfalls im kleinen Fenster zeigen können mit Werbung daneben, aber sie einfach wegzulassen ... sind zwei Sekunden Werbung SO teuer zu bezahlen für den Kunden, dass sie das wegschneiden?

Der gesamte Film ist entstellt! Die komplette Handlung bekommt ein völlig neues Bild durch diesen Blick, und diese Oberhirnis (ne, passt nicht, haben kein Hirn, sonst würden sie sowas nicht machen) schneiden das weg! Die komplette Aussage, der gesamte Film, ich könnte schreien! Egal, ob ich den Film schon zigmal gesehen habe und ihn auswendig kenne, DIESE Szene DÜRFEN sie nicht wegschneiden, also ehrlich!

Es ist mir auch egal, ob sie sagen "diesen Film kennt eh schon jeder, da darf man das", es kennt ihn eben nicht schon jeder. Und wer ihn kennt, der vermisst sowas. Es gibt Szenen, die müssen einfach sein. So habe ich mich zum Beispiel auch aufgeregt, als in Contact die Szene geschnitten wurde, in der sie Kontakt zu ihrem verstorbenen Vater aufnimmt, DIE Kernszene schlechthin, auf welche der gesamte Film hinarbeitet.

Schneiden, zensieren, kürzen, das ist eine Sache. Aber wichtige Elemente so entfernen, dass ein Werk komplett verstümmelt ist ... man kann einem Menschen nicht den Kopf abhacken und sagen "ach, das bisschen, fällt schon nicht weiter auf" ... nicht die brutalen Killerspielchen oder die böse Musik sind es, die Menschen Amok laufen lassen, sondern brutal verstümmelte Filme wecken solche Aggressionen in uns ...*sich eine Axt suchen geht*

SaschaSalamander 04.10.2007, 00.42

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von MicroAngelo

Selber schuld, wer Privat-TV schaut und das für Fernsehen hält. Ich habe mich so geärgert, dass man bei Abyss den kompletten Sinn herausgeschnitten hatten damals, dass ich echt sauer war. Sowas passiert immer, andauernd und es wird immer frecher. Dafür macht es Pling und Plong während der Film läuft und man kann einen mehr oder weniger passenden Klingelton downloaden... oft fehlen wichtige Minuten, die für das verständnis oder den Charme des Films verantwortlich sind. Leider fehlt auch immer der Abspann -der Kunde könnte ja zur Konkurrenz wechseln.


vom 04.10.2007, 17.28

Einträge ges.: 3568
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2750
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5393
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3