SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Kinderlieder mit Klassikmelodien

Simone Sommerland, Karsten Glück und die Kita-Frösche veröffentlichen regelmässig CDs mit Kinderliedern: Compilation-Titel lauten immer "die 30 besten ...". Es folgen dann Bewegungslieder, Kinderlieder, Kinderreime, klassische Musik, englische Titel, Lieder aus aller Welt, Lieder zu verschiedenen Themen.


Und ja, es sind Kinderlieder, wie Eltern sie kaufen oder sie in Kitas und Krippen zu finden sind. Aber obwohl ich keine Kinder habe und auch nicht mit Kids arbeite - höre ich diese CDs dennoch gerne. Der Grund ist einfach, dass sie so liebevoll gemacht sind, gute Laune verbreiten und einfach gut tun.

Auch als Erwachsener ist es einfach mal schön, ohne große Anstrengung Gute-Laune-Musik zu hören, die mit lässigen Melodien ins Ohr geht und Spaß macht. Und ganz ehrlich: ob sinnbefreiter Pop-Song mit Ohrwurmgarantie oder Kinderlied mit netter Melodie und fröhlicher Aussage - da ziehe ich sogar die Kinderlieder vor! Mal ganz ehrlich: wer von uns hat nicht immer gerne Zuckowski gehört und holt ihn auch jetzt an Weihnachten noch gerne aus der CD-Sammlung? Und Marco Simsa oder Frederik Vahle ist eh Pflichtprogramm für alle großen kleinen Kind-Erwachsenen wie mich!

Mein Favorit bisher sind unangefochten die englischen Kinderlieder. Auch die Kinderlieder auf Weltreise und die traditionellen Kinderlieder gefallen mir sehr. Aber jetzt habe ich "die 30 besten Kinderlieder mit Klassikmelodien" entdeckt. Schon etwas älter von 2017, aber ich verfolge die Veröffentlichungen auch nicht regelmässig. Und schwupps ein neues Lieblingsalbum für mich ;-)

Auf dieser CD finden sich unzählige bekannte klassische Melodien, unterlegt mit neuen Texten für Kinder. Es finden sich unzählige Titel, die Klassikliebhaber sofort erkennen. Aber auch, wer nicht firm in klassischer Musik ist, wird fast alles sofort erkennen, zB aus der Werbung, als Klingelton oder einfach, weil man diesen Melodien im Alltag immer wieder hört. Radetzky-Marsch, Ode an die Freude, La donna é mobile, die blaue Donau, Nabuccos Gefangenenchor, die Halle des Bergkönigs, Barcarole, Badinerie, die kleine Nachtmusik, Pachelbels Kanon, Rondo alla Turca, Für Elise, Peter und der Wolf und viele mehr.

Was mir daran gefällt: es sind nicht einfach nur bekannte Melodien mit kindgerechten Texten. Sondern die Musik wurde ernst genommen und sehr liebevoll umgesetzt. Text, Inhalt, Melodie und Aussage des Werks passen hervorragend zusammen und bilden eine neue, sehr gelungene Einheit.

Als Beispiel das Piratenlied nach der Melodie von Smetanas Moldau: Ein sehr malerisches Werk, bei dem allein die Melodie das Bild von Wasser, Bewegung, Abenteuer weckt. Man hört das Piratenschiff richtig über das Wasser treiben, möchte mitschunkeln. Oder etwa Dvorak: er verarbeite in "aus der neuen Welt" seine Eindrücke der traditionellen amerikanischen Musik. Hier erzählen die Interpreten die Geschichte eines Indianerjungen, der ein wildes Pferd zähmt. Aus dem Gefangenenchor Nabucco wird das Bewegungsspiel "ein kleiner Räuber" (vergleichbar "Der Fuchs geht um"). Die Halle des Bergkönigs (ein Diskurs aus Trollen und Hexen) wird zu einem Zirkusabenteuer mit quirligen Tierwesen. 

Gelungen finde ich auch, dass diese CD sich durch den Tag und die Jahreszeiten bewegt. Zum Beispiel Sommerlieder (Vivaldi), Winterlieder (Tschaikowski). Lieder zum Aufstehen (Morgenstimmung ua) und zum Schlafengehen ("Papa ich will jetzt noch nicht ins Bett" zur Melodie "Für Elise"). Auch gibt es Lieder für alltägliche Tätigkeiten wie Kuchenbacken, Tanzen, Spielen, Eisenbahn fahren. Geschichten um Indianer, Bauernsöhne, Prinzen, Piraten, eine flinke Fledermaus, ein kleines Schlossgespenst und vieles mehr.

Sowohl Sommerland als auch Glück haben eine angenehme Stimme, die Kindersoli und -chöre sind ebenfalls gut abgemischt. Man kann die CD also gut hören, gerne auch mehrfach. Gute Laune für Zwischendurch ;-)

Und wer Kinder hat: eine sehr schöne Möglichkeit, den Kleinen klassische Melodien näherzubringen und ihnen die Liebe zur Musik zu vermitteln. Diese Reihe nimmt die Kinder jedenfalls ernst, verarbeitet die Titel kindgerecht einfach gehalten, aber hinsichtlich der Stimmen und Texte auch erwachsenentauglich zum Mithören ;-)

SaschaSalamander 23.09.2020, 09.13

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3617
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2754
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5662
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3