SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Lesbarkeit eines Onlinemagazines

Unser Sklaventreiber Chefredakteur (erstere Bezeichnung gibt er sich gerne selbst, wenn ich wieder einmal sehr spät dran bin mit einem versprochenen Beitrag *grinz*) der >Mangatainment< arbeitet auch an den Layouts für die einzelnen Artikel und das gesamte Magazin. In diesem Fall allerdings hätte er gerne ein paar Meinungen von verschiedenen Seiten. Denn was die Theorie sagt, ist eine Sache, was der Leser am Bildschirm sieht und wie er es empfindet, ist eine andere.

Es geht um die Schriftart. Ich würde mich freuen, wenn ihr die beiden nachfolgenden Artikel herunterladet und durchlest oder zumindest anlest, um dann zu entscheiden, welche Schrift angenehmer ist. Welche Schrift gefällt Euch besser, bzw welche Schrift findet ihr angenehmer am Monitor zu lesen und hättet sie daher gerne in einer Onlinezeitschrift?

>Artikel "Dark Water" (709 kb)<
>Artikel "Ludwig Revolution (819 kb)<

SaschaSalamander 21.12.2005, 15.37

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Sandra

Hi! Bin ein großer Fan deiner HP! Mittlerweile hab ich mir alle für mich interessanten Bücher rausgeschrieben, die du hier vorstellst, und bin eifrig am lesen :-) Der Bibliotheksausweis macht sich echt bezahlt. Vielen Dank für die tollen Rezessionen die sehr zum lesen anregen! Zur Schriftart: Ich finde das erste angenehmer zu lesen, und die Schrift ist auch "schöner".
LG Sandra

vom 23.12.2005, 10.24
Antwort von SaschaSalamander:

Wow, danke *strahl* ... ich hoffe, es ist viel Interessantes für Deinen Geschmack dabei? ;-) Kannst ja im Nachhinein bei den Rezis gerne schreiben, wie Dir die Bücher gefielen, vielleicht gefielen sie Dir ja genauso, oder Du konntest es im Nachhinein überhaupt nicht nachvollziehen, was ich daran fand (ich krieg ´ne Mail bei Kommentaren, lese also auch die von uralten Beiträgen *g*) ...



2. von MicroAngelo

"Dark Water" enthält eine Schriftart mit Serifen. Serifen leiten das Auge beim Gleiten über die Zeilen; das ist dann wichtig und von Vorteil für längeres Lesen, wenn der Text aufgelockert wird durch Bilder oder gar Hintergrundstrukturen. Letztere sind zur Hintergrundstaffage eingesetzt worden, trotzdem stören die Bildelemente beim Lesen sehr. Umso wichtiger ist da, dass die Schriftart einen gewissen Ausgleich schafft -in diesem Fall Garamond.
Im zweiten Fall ist es eine extrem nüchterne und schmucklose Schrift, ArialMT, die eingesetzt wird -die hat keine Chance, auf Dauer das Auge über die Gestaltungselemente des Hintergrundes zu führen. Nach zwei, drei Bildschirmseiten ist das Auge -meines zumindest- müde und mag nicht mehr. Es ist weniger die Schriftart, als vielmehr der Hintergrund, der den Leseeindruck auf die Dauer stört. Die beiden Exemplare sind jeweils nur 3 oder 4 Seiten lang, trotzdem merke ich deutlich, dass Garamond besser hinpasst.

vom 21.12.2005, 20.28
1. von Merin

Hallöchen!

Also ich persönlich finde die Schrift von Dark Water in der Größe angenehmer zu lesen. Die andere ist durch Größe und "fett" irgendwie aufdringlich - wenn man das so sagen kann.

Ich hoffe, dass hilft euch ein wenig. Viel Erfolg weiterhin...

LG Merin

vom 21.12.2005, 18.58

Einträge ges.: 3540
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5351
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3