SaschaSalamander
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Mindnapping 25 - Todesspiel

FREELANCER ist ein Crossover von drei Reihen: ein Hörspiel names FREELANCER - DER 50 MILLIONEN EURO COUP der Audiowerkstatt Köln bietet die Grundlage, auf der die beiden Reihen MORD IN SERIE und MINDNAPPING ihre jeweils 25te Folge aufbauen. Dabei sollte MORD IN SERIE zuerst gehört werden, MINDNAPPING im Anschluss.

Auch ohne die Vorlage der Audiowerkstatt zu kennen sind beide Titel gut zu verstehen. Man kann als Fan nur einer dieser beiden Serien theoretisch auch nur eine Folge hören und ist mit der in sich geschlossenen Folge zufrieden. Jedoch ist es als Crossover natürlich dazu gedacht, beide Serien zu vereinen, sodass die Stories ineinandergreifen und im Doppelpack einfach mehr Freude bereiten. 

Basis für beide Geschichten: "Eins waren sie Spione im Dienst der Regierung. Jetzt arbeiten sie als Söldner für den Meistbietenden. Sie sind - Die Freelancer". 

In MORD IN SERIE - TODESJAGD werden die drei angeheuert, einen verschwundenen Journalisten zu finden. Dabei geraten sie in die Fänge eines Menschenhändlers, der eine brutale Jagd mit seinen Opfer veranstaltet. Die Freelancer sollen nun als Figuren in dieser Hatz um Leben und Tod dienen, doch als ausgebildete Elitekämpfer wissen sie sich zur Wehr zu setzen. Ob sie den Journalisten retten können?

In MINDNAPPING - TODESSPIEL führt ein neuer Auftrag die Freelancer nach Las Vegas. Der Drahtzieher hinter den Ereignissen des vorangegangenen Abenteuers soll dort anzutreffen sein. Und wieder werden die Freelancer zu Marionetten in einem tödlichen Spiel, das nur der Unterhaltung reicher übersättigter Geldgeber dienen soll. Wie werden sie dieses Mal überleben?

Markus Topf hat bereits an FREELANCER - DER 50 MILLIONEN EURO COUP geschrieben, er zeichnet sich auch verantwortlich für die beiden neuen Titel. Auch die originalen Sprecher konnten wieder gewonnen werden: Ekkehardt Belle, Claudia Lössl und Sascha Rotermund als die Protagonisten Voss, Naumann und Sprenger. Alle drei agieren gekonnt in dem actionreichen Setting und wissen in den emotionalen Momenten ebenso zu überzeugen wie in den lauten, raschen Szenenwechseln im Kampf unter härtester Anspannung. 

Bei einem Crossover geht es darum, zwei Serien zu vereinen, die ansonsten für sich stehen. MORD IN SERIE ist eher ein straighter Krimi mit Action und einer spannenden Wendung, während MINDNAPPING eigenem Motto zufolge "das Spiel mit dem Verstand" ist. Mystery, Thriller, alles vereint, und am Ende ein großer Twist, zudem jedes Mal ein neues Konzept und eine ungewöhnliche Idee, der Hörer darf sich auf nichts festlegen und wird am Ende auf jeden Fall überrascht, das Motto wird jedes Mal sehr gut umgesetzt. Beiden Reihen gemeinsam ist, dass die Folgen keinen Überbau, keinen roten Faden haben sondern jede Episode in sich geschlossen ist. 

In diesem Fall ist MINDNAPPING deutlich näher auf MORD IN SERIE zugegangen als umgekehrt. Folge 24 - DIE MEUTE stammt ebenfalls aus der Feder von Markus Topf (Hauptautor bei MORD IN SERIE), und dementsprechend ist sie ähnlich straight gewesen, was als Ausnahme okay war, auf lange Sicht bei mehreren Folgen aber zu einem Aufweichen des Serienkonzeptes führen würde. Die aktuelle Folge 25 TODESSPIEL ist nun auch wieder recht geradlinig. Ja, es gibt einen Twist, aber von "Spiel mit dem Verstand" ist es doch einiges entfernt. Für ein Crossover ziemlich klasse gemacht, für die folgenden Titel ist ein "back to the roots" doch wieder zu wünschen, um sich klar von MORD IN SERIE abzuheben. 

Abgesehen von diesem Aspekt ist TODESSPIEL wieder sehr gelungen und weiß den Hörer mit tollen Effekten und gut erzählter Story zu unterhalten, die Spannung zieht sich vom ersten zum letzten Track, sodass die Zeit wieder wie im Flug vergeht. Die in MORD IN SERIE 25 gesponnenen Fäden werden geschickt aufgenommen, sodass das Hörspiel auch ohne Vorkenntnis funktioniert. 

Insgesamt also in Kombination mit FREELANCERS und MORD IN SERIE ein tolles Crossover, das richtig Spaß macht und begeistert. 

SaschaSalamander 22.02.2017, 08.46

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden



 






Einträge ges.: 3281
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2742
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4445