SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Monbento, Urara und Rilakkuma



Mit diesen drei Boxen fing ich an: eine Monbento, eine Urara und eine mit dem Rilakkuma-Bärchen. Eigentlich wollte ich nur eine Box, aber ich konnte mich schwer entscheiden. Weil ich noch kein Gefühl für die Größenverhältnisse hatte, wusste ich nicht, ob klein oder groß. Außerdem wollte ich etwas Neutrales, das Bärchen fand ich fast schon kitschig, aber irgendwie war es süß, und immer nur langweiliges Weiß? Oder lieber die blaue Box, die man in leerem Zustand platzsparend stapelt? Also habe ich zähneknirschend alle drei bestellt. Und mir geschworen, dass das aber auf jeden Fall mehr als genug ist!



Die Monbento fasst in jeder Etage 500 ml, insgesamt also einen Liter. Das ist, wenn man sie bentotypisch füllen will, sehr viel. Ich verwende sie gerne, wenn ich das Essen hübsch anrichten möchte. Denn durch den vielen Platz kann man es hübsch servieren, die Deko gut platzieren, man muss nicht so stopfen und kann schön mit Förmchen arbeiten und alles mit Salat auslegen. Das Auge isst mit, und die Monbento finde ich perfekt für schicke Arrangements. Indem ich die Lücken mit Salatblättern fülle, indem ich eine Etage mit Wurstblumen oder geschnippeltem Salat oder Nudelgerichten fülle, gelingt es mir, die Box optisch zwar zu füllen, aber dennoch keine vollen 1000 ml Futter dabeizuhaben.

Durch den wasserdichten Verschluss kann man darin auch Suppe, Pudding und andere flüssige Dinge transportieren. Zur Sicherheit lege ich immer ein Tütchen darum, bevor ich sie in die Tasche stecke, aber sie ist mir noch nie ausgelaufen. Außerdem ist sie mikrowellengeeignet - perfekt, wenn man mittags etwas Warmes möchte statt immer nur kaltes Fingerfood.

Häufig habe ich in der Monbento die gleiche Menge wie in einer kleinen Box, nur dass es eben hübscher aussieht. Bei Gelegenheit werde ich gerne einmal posten, wie es vergleichsweise aussieht, wenn ich ein Gericht einmal in der Monbento und einmal in einer kleinen Box serviere.

Für die Monbento gibt es auch sehr viel Zubehör, zum Beispiel habe ich eine Tragetasche, Trennstege sowie normale und wasserdichte Trenndeckel, eckige Eierformer und passende Saucendöschen.

Was es noch gibt, ich aber nicht habe / brauche, das sind z.B. spezielle Stäbchen, Backformen, zusätzliche Deckel (einige davon wären schon hübsch, aber was will ich mit zig verschiedenen Deckeln *seufz*), Besteck, Einleger, Thermotaschen,




Die Urara - Box scheint recht klassisch, ich habe sie schon auf sehr vielen Blogs gesehen und begegne ihr im Internet immer wieder. Und ich finde sie auch recht hübsch. Schade finde ich, dass der Deckel extrem lose aufsitzt. Daher muss ich beim Füllen sehr gut aufpassen, dass wirklich keinerlei Flüssigkeit darin ist. Abgetropfte Weinblätter, Tomatensalat, nicht ganz perfekt abgetropfte Salatblätter, das ist schon zuviel. Sie eignet sich eher für Brot, Sushi oder andere Snacks.

Toll finde ich, dass die untere Box etwas kleiner ist und perfekt in die obere hineinpasst. Das ist prima, wenn ich auf dem Nachhauseweg gerne etwas Platz in der Tasche haben möchte zum Einkaufen. Außerdem habe ich für die kleine Etage diese Silikonförmchen ergattert, die einfach perfekt dafür passen.



Die Rilakkuma ist schwer zu fotografieren, daher hier eine bereits gefüllte. Sie hat keinen direkten Namen, ich nenne sie einfach "Rilakkuma", das ist die Bezeichnung des Bärchens, der auf dem Deckel abgedruckt ist. Diese Box liegt mir sehr am Herzen, sie ist schlicht und sieht trotz des niedlichen Bärchens irgendwie edel aus, das Schwarz ist glänzend und leicht zu reinigen. Durch die eckigen Formen ist sie perfekt für alles, was ... naja, eben eckig ist, z.B. gepresstes Sushi, fertig gekaufte Küchlein, Käse, Tofu, und und und. Sie hat keine weiteren Besonderheiten, braucht sie auch nicht, ich mag sie auch so :-)

SaschaSalamander 20.11.2012, 09.14

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3611
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2753
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5594
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3