SaschaSalamander
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Mord in Serie 25 - Todesjagd

FREELANCER ist ein Crossover von drei Reihen: ein Hörspiel names FREELANCER - DER 50 MILLIONEN EURO COUP der Audiowerkstatt Köln bietet die Grundlage, auf der die beiden Reihen MORD IN SERIE und MINDNAPPING ihre jeweils 25te Folge aufbauen. Dabei sollte MORD IN SERIE zuerst gehört werden, MINDNAPPING im Anschluss.


Auch ohne die Vorlage der Audiowerkstatt zu kennen sind beide Titel gut zu verstehen. Man kann als Fan nur einer dieser beiden Serien theoretisch auch nur eine Folge hören und ist mit der in sich geschlossenen Folge zufrieden. Jedoch ist es als Crossover natürlich dazu gedacht, beide Serien zu vereinen, sodass die Stories ineinandergreifen und im Doppelpack einfach mehr Freude bereiten. 

Basis für beide Geschichten: "Eins waren sie Spione im Dienst der Regierung. Jetzt arbeiten sie als Söldner für den Meistbietenden. Sie sind - Die Freelancer". 

In MORD IN SERIE - TODESJAGD werden die drei angeheuert, einen verschwundenen Journalisten zu finden. Dabei geraten sie in die Fänge eines Menschenhändlers, der eine brutale Jagd mit seinen Opfer veranstaltet. Die Freelancer sollen nun als Figuren in dieser Hatz um Leben und Tod dienen, doch als ausgebildete Elitekämpfer wissen sie sich zur Wehr zu setzen. Ob sie den Journalisten retten können?

In MINDNAPPING - TODESSPIEL führt ein neuer Auftrag die Freelancer nach Las Vegas. Der Drahtzieher hinter den Ereignissen des vorangegangenen Abenteuers soll dort anzutreffen sein. Und wieder werden die Freelancer zu Marionetten in einem tödlichen Spiel, das nur der Unterhaltung reicher übersättigter Geldgeber dienen soll. Wie werden sie dieses Mal überleben?

Markus Topf hat bereits an FREELANCER - DER 50 MILLIONEN EURO COUP geschrieben, er zeichnet sich auch verantwortlich für die beiden neuen Titel. Auch die originalen Sprecher konnten wieder gewonnen werden: Ekkehardt Belle, Claudia Lössl und Sascha Rotermund als die Protagonisten Voss, Naumann und Sprenger. Alle drei agieren gekonnt in dem actionreichen Setting und wissen in den emotionalen Momenten ebenso zu überzeugen wie in den lauten, raschen Szenenwechseln im Kampf unter härtester Anspannung. 

Das Hörspiel beginnt recht actionreich, man ist sofort mitten in der eigentlichen Handlung des Spiels, bevor dann die Freelancer ihren Auftrag erhalten. Der Hörer weiß also recht schnell, worum es geht und was ihn erwartet. Die Story um die Freelancer passt insgesamt sehr gut zur Reihe MORD IN SERIE, welche meist recht geradlinig und größtenteils auch actionreich verläuft. Während des Hörens hatte die CD mich sehr begeistert, aber die Handlung ist recht schnell wieder vergessen. Das liegt zum Teil auch daran, dass das Thema "Menschenjagd" auf unterschiedliche Weise schon in vielen Medien umgesetzt wurde, sodass es dieses Mal nicht die Handlung war, welche begeisterte, sondern vor allem die Effekte, Dialoge und Atmosphäre, welche eher punktuell kurzweilig unterhalten. 

Wie gewohnt bietet die Folge großartige Unterhaltung mit jeder Menge Action und Spannung. Ich genieße diese Serie gerne anstelle eines Films. Hinsetzen, Augen schließen, Kopfkino los, und schon ist der Hörer inmitten des Kampfes. Was das Thema "realistische Kulisse" betrifft, gehört Contendo Media auf jeden Fall zu  meinen absoluten Favoriten, und wieder wurde ich nicht enttäuscht. 

Neben oben genannten sind weitere Profis zu hören: Lutz Riedel, Peter Lontzek, Anke Reitzenstein, Rainer Fritsche, Michael Che-Koch und weitere Sprecher sorgen für Kurzweil und Spannung. 

Insgesamt also eine sehr unterhaltsame Folge, die sehr gut zu MORD IN SERIE PASST und Fans der Reihe sicher begeistern wird. 

SaschaSalamander 20.02.2017, 08.16

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden



 






Einträge ges.: 3307
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2742
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4451