SaschaSalamander
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Morgan und Bailey 07 - Tot aber herzlich

Klappentext: Rose bekommt Besuch - und ganz Heaven´s Bridge steht Kopf! Denn ihre Schwester Violet ist mit dem erfolgreichen Unternehmer Lloyd Fletcher verheiratet, über deren turbulentes Familienleben eine Reality-Show gedreht wird. Doch auch der nächste Mord lässt nicht lange auf sich warten und so stecken Rose Bailey und ihr Kollege Charles Morgan bald wieder bis zum Hals in einem neuen Fall.


Mit Folge 7 hat nun also die zweite Staffel der Reihe MORGAN UND BAILEY - MIT SCHIRM, CHARME UND GOTTES SEGEN begonnen. Folge 6 erschien bereits im November letzten Jahres und brachte ein unerwartetes Ende. Umso gespannter waren die Hörer natürlich, wie es nun weitergehen wird. Und der Einstieg wird dieses Mal turbulent, denn ein neuer Charakter sorgt für eine interessante Dynamik mit Pfarrer Morgan. Außerdem lernen wir Fletchers Eltern kennen, also Roses Schwester und Schwager. Na, nachdem man die beiden nun kennt, erklärt sich, warum Fletcher ist, wie er ist und warum er lieber bei seiner Tante unterkommt als weiter zu Hause zu wohnen ;-) 

Womit die aktuelle Folge punkten kann, das ist vor allem das Zusammenspiel der Charakter. Harry (Pat Murphy) wie gewohnt bärig-freundlich und tölpelig, wie er beim Sprechen für seine Rolle vor der Kamera völlig nervös alles vermasselt. Violet (Joseline Gassen) und Lloyd (Joachim Kerzel) so richtig unsympathisch, wie sie selbstgefällig alles an sich reißen und über die Befindlichkeiten der Bewohner hinwegtrampeln. Die sanfte Rose (Ulrike Möckel), deren Geduld dieses Mal auf eine sehr harte Probe gestellt wird. Morgan, der in Detektive Howard (Alexandra Lange) eine alte Bekannte wiedertrifft und die neue Situation für sich nun erst einmal sortieren muss. Und natürlich Liam (Christoph Piasecki), der diese Mal als Sohn / Neffe ganz schön gefordert wird. 

Da man die Charaktere inzwischen kennt und mag, ist man stets gespannt auf den Fortgang der Rahmenhandlung. Was dabei aber meiner Ansicht nach immer etwas im Hintergrund ist, das ist der eigentliche Krimi. Wieder einmal ist es "Kommissar Zufall", der den Täter entlarvt - in diesem Punkt würde ich mir von Markus Topf doch etwas mehr Kreativität wünschen, wodurch ein Täter sich verdächtig macht und wie man ihn stellt.

Auffällig unauffällig ist der Wechsel der Sprecherin von Rose. Aus gesundheitlichen Gründen schied Rita Engelmann aus der Serie aus, doch Ulrike Möckel füllt diese Lücke so gekonnt, dass es im ersten Moment kaum auffällt. Exakt trifft sie den Ton der bisherigen Rolle und fügt sich ohne Probleme direkt in das Sprecher-Team. 

Joachim Kerzel und Joseline Gassen sind zwei Sprecher, die ich sehr gerne mag und die ihre unsympathischen Rollen genial verkörpern. Der Titel der Folge TOT ABER HERZLICH ist eine Anspielung auf die alte Reihe HART ABER HERZLICH, in der die Protagonisten ebenfalls von Kerzel und Gassen gesprochen wurden. Für Anhänger dieser Kult-Serie vermutlich ein Genuss, ich selbst kann da leider nicht mitreden. Doch auch, wenn ich die Serie nicht kenne, mag ich solche indirekten Anspielungen und finde es schön, dass dieses Easter-Egg für Fans der Serie eingebaut wurde.

Besonders gespannt bin ich auf die weitere Entwicklung der Rolle von Detective Howard, die mit ihrer ganz eigenen Art sicher noch für einige interessanten Auseinandersetzungen sorgen wird. 

Folge Sieben bietet also wieder jede Menge menschlicher Charaktere. Ein netter Einstieg in die neue Staffel :-)

SaschaSalamander 10.07.2017, 08.48

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden



 






Einträge ges.: 3322
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2743
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4507