SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Synchronsprecher und ihre Rollen 1

Ihr kennt das bestimmt: man hört eine Stimme, und schwupps hat man ein Bild vor Augen vom zugehörigen Schauspieler. Oder als Hörspielfan hat man sofort einen bestimmten Charakter im Kopf. Diese eine spezielle Rolle, obwohl er / sie so viel mehr gesprochen hat.

Es ist einfach seltsam, wenn man einen Film sieht und der Schauspieler plötzlich einen anderen Synchronsprecher hat, womöglich gar während einer Sendung (so geschehen damals während Star Trek mit Picard, oh was hatte ich Probleme, und noch heute verunsichert es mich, wenn ich eine der beiden Stimmen im TV höre). Und dann gibt es noch die Stimmen, die man kennt, die man ständig hört, aber man kommt einfach nicht drauf, kann es sich einfach nicht einprägen.

Ich werde hier einfach mal ein paar Sprecher aufzählen. Natürlich gibt es sehr viel mehr, die ebenso gut sind. Aber es sind eben die, die sich mir am stärksten eingeprägt haben bzw mit denen ich sehr häufig zu tun habe und die ich mir schwer merken kann.

Faszinierend finde ich, dass es im Bereich Hörspiel die immer gleichen Titel sind, die meine Rollenvorstellungen geprägt haben. Und das, obwohl ich wirklich SEHR viele Hörspiele als Kind gehört habe, nicht nur diese wenigen hier aufgezählten. Ich denke, das spricht für die Qualität der entsprechenden Serien ;-)

Wenn ich einen Sprecher mit einer bestimmten Rolle assoziiere, fühle ich mich dem Sprecher stärker verbunden, der Rolle stärker zugeneigt als ohne. Ich freue mich umso mehr, in in einer anderen Rolle zu hören. Es ist, als säße ich ihm Theater und beobachte einen guten Freund auf der Bühne. Fehlt mir diese Assoziation, dann ist das etwas schade, denn dadurch fehlt mir ein Stück Verbindung zu dem Sprecher. Trotzdem erkenne ich die Stimme, höre sie gerne. Und es hat den Vorteil, dass ich etwas unvoreingenommener an die neue Rolle herangehe, ohne ständig zu vergleichen.

Die Liste stellt übrigens keine Reihenfolge der Wertung dar, sondern ich habe sie kunterbunt durcheinander aufgeschrieben, wie sie mir gerade in den Sinn kamen. Zudem möchte ich betonen, dass die Zuordnung mit einer Rolle oder das Nichterkennen der Stimme keine qualitative Wertung darstellt. Ich denke, das sind eher Prozesse, die unabhängig davon sind, und ich finde es spannend, wie jeder einzelne eine Stimme wahrnimmt. Deswegen bin ich gespannt auf Eure Gedanken dazu ;-)

Natürlich bin ich neugierig - welche Stimmen verbindet Ihr mit welchen Rollen? Wer sind Eure Favoriten? Wen könnt Ihr Euch einfach nicht einprägen? Welches Bild habt Ihr im Kopf, wenn Ihr diese Stimme hört? Verwechselt Ihr ein paar Sprecher miteinander?

Bisher habe ich mit diesem Beitrag hier fünf Beiträge vorbereitet, die ich nach und nach am Samstag posten werde. Vielleicht ergänze ich sie noch, da mir sicher noch wichtige Sprecher einfallen werden ;-)


OLIVER ROHRBECK
Er spricht viele Hörbücher und ist auch sonst recht bekannt. Mit ihm bin ich aufgewachsen, und egal, was er liest, vor mir steht immer Justus Jonas. Was schade ist, denn er ist ein herausragender Sprecher, der mich auch in anderen Rollen bereits überzeugt hat. Mein Bild im Kopf: sein reales, wie ich es von Fotos kenne.


JENS WAWRCZECK
Er ist Peter Shaw aus den DREI FRAGEZEICHEN. Doch im Gegensatz zu Oliver Rohrbeck hat sich seine Stimme für mich nicht auf diese Rolle begrenzt. Auch ihn habe ich schon oft in Hörspielen und Hörbüchern gehört. Seine Stimme erkenne ich sofort, kann ihn sofort zuordnen, sehe ihn ihm aber nicht nur Peter. Wobei, seit ich den Song erst kürzlich hörte, komme ich nicht mehr davon los, ihn vor allem mit seiner Singstimme zu assoziieren: >WORTE NUR WORTE< und >LORD OF THE REEDY RIVER<. Bild im Kopf: das reale, das ich von Fotos und Videos kenne.


ANDREAS FRÖHLICH
Bob Andrews aus den DREI FRAGEZEICHEN. Ich erkenne ihn, aber ich gebe zu, dass ich erst ein wenig überlegen muss, seine Stimme ist für mich nicht ganz so markant wie die anderen beiden. Ich habe von ihm auch schon viele Hörbücher gehört, wo er mir als Sprecher sehr gut gefiel. Bild: real, wie ich ihn von Fotos kenne.


SANTIAGO ZIESMER
Er ist Steve Urkel, SPONGEBOB und spricht in vielen Zeichentrickfilmen. Ich konnte ihn mir nie merken, er war trotz seiner markanten, auffälligen Stimme für mich einer von vielen. Doch nach gerade einmal zwei oder drei Folgen LADY BEDFORT konnte ich mir seine Stimme einprägen, für mich ist und bleibt er Inspektor Miller. Bild im Kopf: so, wie ich ihn von Fotos und Videos kenne.


JÜRGEN KLUCKERT
Seit dem Tod von Edgar Ott ist er Earl Sinclair und vor allem BENJAMIN BLÜMCHEN. Außerdem spricht er Mr. Crabs aus SPONGEBOB, übernimmt häufig Erzähler- oder Sprecherrollen in Hörspielen. Doch auch hier: erst durch LADY BEDFORT kann ich die Stimme zuordnen, für mich ist er Tim Denham. Bild im Kopf: so, wie ich mir Tim Denham vorstelle.


JÜRGEN THORMANN
Er ist Ian McKellen, Michael Caine, auch Grummel Griesgram aus REGINA REGENBOGEN. Doch für mich ist er die Stimme von Max Sydow. Wenn ich seine Stimme höre, dann sehe ich vor mir den Fremdenführer aus HINTER DEM HORIZONT und Leland Gaunt aus NEEDFUL THINGS. Bild im Kopf: langer Mantel, runde Brille, Hut.

SaschaSalamander 28.07.2012, 11.33

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3540
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5351
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3