SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Und immer das dämliche Ende

So, fertig ... habe viel gearbeitet, während ich die 4 CDs in einem Rutsch gehört habe. Rezi tippe ich heute Abend oder morgen früh. Aber es nervt mich, ärgert mich, macht mich wütend. Warum müssen alle Liebesgeschichten so blöd enden? Dass ein Happy End in den wenigsten Fällen möglich ist, ist mir schon klar. Wen interessiert es, wenn Romeo und Julia heiraten? Warum sollten der Flaschenpostschreiber und die Reporterin einem plärrenden Balg die Windeln wechseln? Kann die Erfolgsdame tatsächlich ihre Karriereleiter verlassen und mit einem flüsternden Tiertherapeuten in der Einöde Amerikas leben? Ach Quatsch ... das Leben ist nicht schön, und es hat kein Happy End. Aber es stört mich, dass die Leute dabei immer sterben müssen, dass Brüche abrupt kommen müssen, dass Geschichten tragisch enden, dass erst einmal ein Drama (ob nun realer, empfunden oder sonstiger Natur) stattfinden muss. Können sie nicht einfach einmal enden mit "hey, okay, dann war es eben doch nix, aber war ein netter Gedanke, war eine schöne Zeit, und lass und weiterhin gute Freunde bleiben"?

Das ärgert mich ... und wieder ein weiteres Buch aus der Kategorie "hätte ein wundervolles Buch sein können und ist es eigentlich noch immer, wenn nur das Ende nicht wäre" ... die Versuchung, es noch einmal zu lesen, ist sehr groß, es war wirklich witzig. Aber das Ende ist frustrierend. Ich sollte endlich einmal wirklich anfangen, schriftstellerisch aktiv zu werden. Meine erste Aufgabe wird es sein, den wenigen Liebesromanen und -filmen, die mir gefallen (Message in a bottle, Pferdeflüsterer, Stadt der Engel, Always, Wie ein einziger Tag, Das Lächeln der Sterne u.a.) weitgehend ein neues Ende zu verpassen ... vielleicht bin ich DANN zufrieden ...

*grummel*
*motz*
*vorsichhinbrabbelndgrummelt*

Mir ist schon klar, dass es rein technisch für den Autor schon recht schwer ist. Würde es weitergehen mit "wir bleiben Freunde", dann wäre es kompliziert, das Buch zu beenden, denn an welcher Stelle sollte er dies tun? Wenn ein Liebesroman oder -film glücklich endet, dann meist vor dem Traualtar. Oder mit dem glückseligen Tod (Philemon u Baucis, wie ein einziger Tag (was in dieser Hinsicht offen blieb). Es ist nicht leicht. Aber schade, dass die meisten Autoren sich deswegen davor drücken *grummel* ...



Wie findet Ihr, dass Liebesgeschichten enden müssen? Kann eine Liebesgeschichte schön enden? Muss sie wirklich immer tragisch oder zumindest abrupt enden? Kann es nicht einmal ein normales, menschliches Ende geben? Wenn Ihr eine Liebesgeschichte schreiben würdet - wie würde diese enden?

SaschaSalamander 04.06.2007, 19.18

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Sandra

PS: Es sollte immer ein Happy End geben. Egal ob vorm Traualtar, beim Windeln wechseln oder im Alter "Hand in Hand hinübergehen". Das Leben ist schon anstrengend und deprimierend genug, wenigstens die Bücher sollten einem da ein Hochgefühl geben!
LG Sandra

vom 20.06.2007, 12.30
Antwort von SaschaSalamander:

Och, ich kann mit einem offenen oder einem traurigen Ende leben. Aber ich mag es nicht, wenn das Ende so unbefriedigend oder halbgar ist. Oder wenn ein trauriges Ende arg gestellt wirkt (das war in Stadt der Engel wirklich ZU blöd, wer fährt denn bitte, verliebt oder nicht, mit geschlossenen Augen freihändig Fahrrad? Oder im Film "Message in a bottle", das war mir zu heroisch, da war es im Buch zwar sehr traurig, aber irgendwie realistisch dagegen, das fand ich okay). Aber meistens wirkt ein Nicht-Happy-End irgendwie viel zu konstruiert :-(
1. von Sandra

Hi!
Wenn du Stadt der Engel ein neues Ende verpasst, bin ich der erste der es liest, und sowieso und überhaupt, größte Fan. Bitte fang schon heute an, damit ich es morgen lesen kann!
:book:

vom 20.06.2007, 12.26
Antwort von SaschaSalamander:

Na, wenn, dann schreibe ich lieber was Eigenes ;-)

Einträge ges.: 3562
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2750
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5391
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3