SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Was sonst als Harry Potter heute

rowling_harry7_150.jpgDas Harry Potter Fieber ist (mal wieder) ausgebrochen. Naja, oder zumindest diejenigen, welche des Englischen mächtig und willens sind ... manche sind sogar bereit, nachts vor dem Laden zu warten, um dann auch sofort das Exemplar zur frühestmöglichen Zeit in den Händen zu halten. Andere dagegen juckt das gar nicht, soll er doch sterben oder leben, es gibt bessere Bücher.

Da ich am Wochenende unterwegs war, konnte ich erst gestern Abend mit Lesen beginnen. Zumindest liest es sich schon mal ganz nett. Mehr kann ich derzeit nach so wenigen Kapiteln natürlich nicht sagen. Surfen möchte ich nicht zuviel im Web, denn es gab bereits vor dem Erscheinen (musste ja an die Händler geliefert werden, und hier und da gab es undichte Stellen) unzählige Spoiler. Und jetzt, drei Tage später, kann man schon Meinungen, Zusammenfassungen, Spoiler, die Rufe nach Fortsetzung hören. Zufriedene Stimmen, die sagen, es sei ein grandioser Abschluss einer spannenden Serie. Und andere Stimmen, die der Ansicht sind, es war ein unnötiges Abschlachten einiger Charaktere mit einem unbefriedigenden Ende, das zu viele Fragen offen lässt.

Ich werde mir meine eigene Meinung bilden, und das dauert wohl noch ein paar Tage. Bin mal gespannt, was ich dann davon halten werde ...

Und Ihr? Wie sieht es bei Euch aus? Euer derzeitiger Stand und Eure derzeitige Meinung?

SaschaSalamander 23.07.2007, 15.17

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Heike

Hi Chris,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Den letzten Satz kenne ich bereits und ich finde, daraus lässt sich gar nichts ableiten, aus diesen 3 Worten.
Nur soviel, dass der letzte Satz voll gerechtfertigt ist und ich ihn auf alle 7 Bände beziehe und nicht nur auf den letzten.
Eine Bloggerin hat sich leider verplaudert und schon verraten wer NICHT stirbt. Einerseits o.k. hat noch etwas Spannung übrig gelassen, anderseits ist die 100%ige Spannung nun leider nicht mehr da, wie es zu Ende geht.
Ich warte, auf die hoffentlich vernünftig, übersetzte Version, die im Oktober erscheint.

Liebe Grüße

Heike

vom 24.07.2007, 17.48
3. von Tina

Ich bin seit Sonntag Abend fertig, hab unzählige Tränchen beim Lesen verdrückt - und bin trotzdem sehr zufrieden mit dem letzten Band. Ich finde ihn einen würdigen Abschluss für die Reihe - das einzige negative was ich zum letzten Band sagen kann, ist das ich das Umschlagsbild der englischen Version echt grottenhäßlich finde - und das mir in diesem Band der Alltag in Hogwarts ein wenig gefehlt hat. Das fand ich in den anderen Büchern immer so toll. Aber trotzdem muss ich sagen, sehr gut geschrieben Frau Rowling :master: .
Liebe Grüße Tina

vom 24.07.2007, 07.45
Antwort von SaschaSalamander:

Oh ja, das Cover finde ich auch hässlich, dachte ich mir schon die ganze Zeit, wenn ich das Buch in die Hand nahm ... haben alle arg hässliche Gesichter ... klar, sie werden älter, aber hässlicher? *seufz* ... außerdem irgendwie überladen ...
naja, never judge a book by its cover, wie man so schön sagt ...

mir gefällt es inhaltlich ansonsten auch recht gut bisher, bin mal gespannt, wie es enden wird ...

2. von Master of Ferrets

Also ich werd mir auch Zeit lassen. Wozu sollte ich Jahre warten, um dann alles in 47 Minuten zu verschlingen?

vom 23.07.2007, 18.56
Antwort von SaschaSalamander:

um mitreden zu können und die Zeit für bessere Bücher zu nutzen *ggg*
aber, jau, seh ich genauso ... 47 min ist arg heftig ...
naja, aber zwei, drei Tage, das geht grad so *g*

1. von Heike

Bitte Bitte nicht das Ende verraten. Ich muss auf die deutsche Ausgabe warten. Obwohl ich seit gestern weiß, wer zum Schluss nicht stirbt (dank einer Bloggerin), will ich immer noch nicht wissen, wer dann letztendlich nicht das Ende überlebt.

Wenn es also irgendwie möglich ist, gestalte deine Rezi so neutral wie möglich.

Vielen Dank im voraus und liebe Grüße
Heike

vom 23.07.2007, 17.07
Antwort von SaschaSalamander:

Neinnein, keine Bange, ich finde Spoiler schrecklich. Das wirst Du bei mir nirgendwo finden, zu keinem Buch ... ich könnte jedesmal einen Anfall kriegen, wenn ich im Web eine Rezi suche und dann auf so einen Müll stoße, wo schon das ganze Ende drinsteht. So ging es mir bei der fabelhaften Welt der Amelie, da war ich SO wütend ... oder wenn ein Buch wie Septimus Heap alleine schon durch den Titel das Ende verrät (handelt von einer Person, die tot ist, aber trotzdem heißt die gesamte Trilogie so ... also klar, dass er noch lebt und das geheimnisvolle Findelkind ist *grummel*) ... ich finde es einfach eine Frechheit, anderen Menschen die Vorfreude aufs Lesen zu nehmen.

Manchmal fragen mich Leute, ob dies oder jenes in einem Buch oder Film passiert (ich habe z.B. aktuelle Folgen von Lost oder Housewives, die noch nicht im TV sind, gibt ja auch Bezug zu amerikanischen Quellen im Internet, etc .. oder wenn ich etwas brandaktuell gelesen habe direkt nach Erscheinen), und ich frage zehnmal nach, ob ich tatsächlich schon verraten soll, oder doch lieber nur andeuten ... denn ich möchte nicht schuld sein, wenn jemandem die Freude am Lesen vergangen ist ... ich will die Leute animieren, es selbst herauszufinden, sodass sie es unbedingt lesen müssen und nicht anders können als unbedingt das Buch zu holen und es endlich selbst zu erfahren ... etwas vorab verraten, nope, das könnte ich nicht ... wäre gegen alles, was mir an Büchern heilig ist ...

also, keine Bange, WENN irgendwo ein Spoiler kommt (manchmal sind einige Bücher so bekannt, dass sie fast jeder schon kennt, oder ein Inhalt lässt sich nicht erklären, ohne auf spätere Details einzugehen), dann schreibe ich dies immer als Ankündigung vorab in der Einleitung, sodass abbrechen kann, wer mag.

Zu Harry Potter werde ich bestimmt einige Gedanken haben, die ich gerne teilen möchte. Aber dazu werde ich einen Beitrag schreiben, in dem lediglich steht: "Meine Gedanken sind im Kommentar zu finden. Kommentarfunktion nur anklicken, wer das Buch schon gelesen hat oder wem ein Spoiler egal ist" ...

ich habe mich auch entschlossen, den ersten aber vor allem letzten Satz nicht zu bloggen, denn der letzte Satz lässt zwar einige Interpretationsmöglichkeiten offen, dürfte aber trotzdem recht eindeutig sein) ... in der Rubrik "letzter Satz" wirst Du merken, dass ich ihn auch bei anderen Büchern häufig weggelassen habe, wenn er zuviel vom Ende verriet ;-)

Einträge ges.: 3562
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2750
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5391
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3