SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Kapitel

Stella Menzel und der goldene Faden

Stella Alisa Menzel
Der Gartenzwerg
Wintermorgen in Russland
Der Diebstahl
Dunkler Winter in Berlin
Hopscotch und Skat
Berlin - New York - Berlin
Der Glaspantoffel
Schneestern
Die Jetlaggerin
Das Äffchen
Die Hochzeitsplanerin
Die Multitaskerin
Die Freundin

aus: Holly-Jane Rahlens: Stella Menzel und der goldene Faden; Rowohlt 2013


Na, darauf bin ich sehr gespannt! Es klingt sehr ungewöhnlich, weil viele Assoziationen sich widersprechen. Worte und Sätze lösen ja Bilder im Kopf aus. "Wintermorgen in Russland" und "Schneestern" und "Glaspantoffel", das klingt so märchenhaft, verträumt, hell und strahlend, sanft, leise und verträumt. Jetlaggerin, Multitaskerin, Berlin - New York, das klingt dagegen hektisch, schnell, laut, modern. Hopscotch und Äffchen klingt niedlich und kindlich, Diebstahl und "Dunkler Winter" dagegen klingt erwachsen und ernst. 

Mal sehen, wie all diese Dinge zusammenhängen und wie sie zusammenpassen. Das Buch verspricht jedenfalls eine sehr schöne Geschichte, die ich nicht einfach nebenbei konsumieren möchte, sondern für die ich mir Zeit nehmen möchte, sie ganz besonders zu genießen ... 

SaschaSalamander 17.10.2013, 15.47 | (0/0) Kommentare | PL

Adam - die letzte Chance der Menschheit

01 - In der Unterwelt von Gugulethu
02 - Quinton, der Medizinmann
03 - Das Waisenhaus
04 - Die mächtige Kwa Zulu
05 - Die Stadt in Angst
06 - Masuku
07 - Team Q
08 - Delanis Entdeckung
09 - Das Flüchtlingslager
10 - Das Lazarett der Hexen
11 - Funkkontakt
12 - Operation Odysseus
13 - Die Amatola
14 - Die schwimmende Insel
15 - Drei Ampullen
16 - Das wahre Gesicht
17 - Rasmus von Dyke
18 - Weit zurück
19 - Gen Norden

Die Kapitelüberschriften verraten noch kaum etwas, worum es geht. Aber eines ist sicher: es wird sicher abenteuerlich werden. Ein Medizinmann, ungewöhnlich klingende Namen. Ein Lazarett, das klingt nach Krieg, aber was für ein Krieg mag das sein, wenn Hexen darin vorkommen? Wer oder was ist eine Amatola? Wofür sind die Ampullen, und wer wird sein wahres Gesicht zeigen? Und die verschiedenen Orte sowie die Richtungsangabe "gen Norden" und das Wort Odysseus" klingen nach einer langen Reise, nach vielen Abenteuern und Ereignissen ...

Ja, das macht wirklich neugierig, ich bin überaus gespannt! :-)

SaschaSalamander 16.10.2013, 14.33 | (0/0) Kommentare | PL

Alice vs Wunderland

Kapitel 1
Wie Alice auf einen guten Freund verzichtet und ihre ganze Aufmerksamkeit stattdessen einem zeitlich eingeschränkten Nagetier widmet

Kapitel 2
Wie Alice schließlich zu landen beliebt, um im direkten Anschluss die Bekanntschaft eines Türstehers und seiner Schützlinge zu machen

Kapitel 3
in dem Mrs Liddell erfährt, dass ihre Tochter erwachsen wird und wie wenig man dagegen tun kann

Kapitel 4
in dem Alice kein Natz hat, darum Peggy nicht erreicht und vor allem deswegen Bekanntschaft mit einem Raupentier ohne erwähnenswertes Liebesleben macht

Kapitel 5
in dem Alice verschiedene Stadien durchläuft, lernt, wie Probleme sich auch ohne Gewalt lösen lassen und dass schlussendlich jeder sein Bündel zu tragen hat

Kapitel 6
in dem Mrs Lidell einiges über Pubertät erfährt, Frösche, Stinktiere und Stachelschweine zur Sprache kommen und zuletzt weiße Hasen sich unerwartet als Klassiker erweisen

Kapitel 7
in welchem Alice mit einer Anwaltskatze Konversation treibt, darüber hinaus von einem Teestundendilemma erfährt und zuletzt lernen muss, dass Zeit nicht gleich Zeit ist

Kapitel 8
in dem ein Kartenspiel dominiert, während wir etwas über die französische Sprache lernen dürfen und einem Krocket-Spiel beiwohnen, das eigentlich Golf ist

Zwischenkapitel
in dem nunmehr ein gewisser Ronny zu Wort kommt, über den wir bisher jetzt nicht viel mehr wissen, als dass er Alice verlassen hat, ohne je mit ihr zusammen gewesen zu sein

Kapitel 9
in dem wir einer Art Gerichtsverhandlung beiwohnen dürfen, deren einziges Ziel das Abschlagen eines Kopfes ist, was Alice allerdings nicht gutheißen kann

Kapitel 10
in dem Mrs Liddell Kopfschmerzen hat, wir ein weiteres Mal auf Ronny treffen und die ganze Angelegenheit schließlich zu einem Ende kommt

aus: Christian von Aster: Alice vs Wunderland; Edition Unbuch 2013


SaschaSalamander 04.09.2013, 12.22 | (0/0) Kommentare | PL

Tiere in der Stadt

Einleitung - Drei Städte in drei Kontinenten

1. Die Entstehung der wilden STadtnatur

2. Untermieter
    Vögel - Die Nidikolen
    Ameisen - Die Myrmekophilen
    Säugetiere

3. Homo Sapiens und seine Gefolgschaft -
    die Anthropozönose

4. Die Häuser
    Schwarze Schafe
    Floh & Co
    Von Milben und Menschen - Ökosystem Bett
    Fliegen und Netze

5. Über Himmelssichtfaktoren und Versiegelung
    Das urbane Klima
    Sand und Schutt
    Mosaike und Gradienten

6. Grüne Lungen und Plastik -
    Die urbane Vegetation

7. Sänger, Piepmätze und Luftratten - Die Vögel

8. Kommen und Gehen
    Inseln im Häusermeer
    Historische Stadtfauna
    Krieg

9. Das süße Stadtleben
    Raubtiere
    Das Geschrei der Vögel
    Stress und Angst

10.Mensch und Stadtnatur

Inhaltsverzeichnis aus: Bernhard Kegel: Tiere in der Stadt -
Eine Naturgeschichte; Dumont 2013

************************************************

Wahnsinnig spannend! Ich liebe Inhaltsverzeichnisse. Bei Romanen machen sie neugierig auf die Handlung. Und bei Fachbüchern geben sie einen Überblick, was den Leser erwartet. Man weiß bei "Sachbuch" und "Fachbuch" heute ja oft gar nicht mehr, ob man jetzt ein lässiges Plauderbla erhält, wo ein selbstberufener Fachmann aus dem Nähkästchen plaudert, oder ob es sich wirklich um ... naja, das handelt, was auch ich guten Gewissens ein Sachbuch nenne, das mich tatsächlich mehr bereichert denn unterhält.

Das Inhaltsverzeichnis oben ist klar: hier werde ich nicht nett unterhalten, sondern hier werde ich wirklich konzentriert lesen müssen, hier erfahre ich Fakten und Infos. Und ich freue mich schon sehr darauf! Hatte, bevor ich das Buch in der Hand hielt, die Befürchtung, es könne ein Plauderbuch sein, und freue mich umso mehr, dass dem nicht so ist. Und wenn der Autor es auch noch schafft, so zu schreiben, dass es dennoch flüssig lesbar ist, dann umso besser!

Bei Titel und Beschreibung dachte ich ja eher an die Fledermäuse gegenüber am Fluss, an die Eichhörnchen vor meinem Fenster, an den Fuchs im Berliner Garten meines Bekannten, an die Reiher 500 m von hier entfernt in ihren Kolonien. Aber wenn ich das Inhaltsverzeichnis ansehe, dann kann ich mich wohl auf einige Tierchen gefasst machen, an die ich gar nicht gedacht hatte. Aber stimmt, auch die tummeln sich hier. Ratten, Mäuse, Tauben, Ameisen, ganz viele Silberfischlein (sehr zur Freude des Vermieters). Denke plötzlich wieder an die Taubenmilben und Kugelkäfer, mit denen ich vor zwei Jahren zu tun hatte.

Ich freue mich schon SEHR auf das Buch. Ich liebe Tiere, und ich hoffe, nach der Lektüre zukünftig mit anderen Augen spazierenzugehen. Und - ich weiß jetzt auch, was eine Anthropozönose ist ;-)

SaschaSalamander 26.02.2013, 15.19 | (0/0) Kommentare | PL

Und Gott sprach: Wir müssen reden

Gott ist komisch
Gott ist ratlos
Gott ist unterwegs
Gott ist kooperativ
Gott ist frustriert
Gottes Geliebte
Gottes Sohn
Gottes Beweise
Gottes Wunder
Gottes Wege
Gottes Käsetafel
Gott zaubert
Gott leidet
Gott ruft
Gott schwebt
Gott geht
Gott lebt

Kapitel aus:
Hans Rath: Gott sprach: Wir müssen reden; Rowohlt 2012

SaschaSalamander 06.02.2013, 16.13 | (0/0) Kommentare | PL

Solange die Nachtigall singt

Dämmergrün
Flammenseide
Nebelmilch
Wildbeere
Fuchspelz
Sonnenocker
Herbstbronze
Lichtwein
Morgenpurpur
Regenschwarz
Brandorange
Rosentau
Mondsilber
Dunkelfels
Heimlichweiß
Feuchtmoos
Schneeblau
Birkengelb
Hellglut
Schattengold
Nachtviolett
Winterapfel
Zimtbraun
Schneeblut
Tiefzyklam
Aschekobalt
Spiegeleis
Ewigrot
Federgrau
Transparent
Abgesang

aus: Antonia Michaelis: Solange die Nachtigall singt;
Oetinger 2012

SaschaSalamander 31.08.2012, 13.28 | (0/0) Kommentare | PL

Blind Date mit dem Leben

EINS
Heute. Klarheit
1985. Alles verschwimmt

ZWEI
Heute. Strukturen
1969 bis 1985. Drauflosgelebt
1985 bis 1989. Ich will mehr!

VIER
Heute. Volle Kraft voraus
1993 bis 1994. Im Aufwind
Juli bis Dezember 1994. Am Abgrund

SECHS
Heute. Immer noch die Ausnahme
2003 bis 2004. Absturz
2004 bis 2006. Im Blindflug zum Erfolg

SIEBEN
Heute. Und morgen

**********************

Anmerkung: das Buch ist sehr klar und direkt strukturiert (anders hätte mich das auch bei diesem Hintergrund des Buches sehr gewundert). Andere Biographien sind oft recht chaotisch, springen in der Zeitlinie, hier ist alles sehr akkurat. Auch angenehm für den Leser, der stets weiß, wo er sich gerade befindet.

Die Kapitelüberschriften haben es mir hier besonders angetan, da sie einerseits klar die Grundaussage des folgenden Kapitels widergeben und dabei dennoch die Spannung wahren, sodass aus einer reinen Biographie fast eine Abenteuergeschichte wird. Man liest vom Absturz, Aufstieg, der Karriere, vom Wunsch nach Mehr im Leben, auch die geballte Energie des Autors spiegelt sich in Überschriften wie "Volle Kraft voraus". Sehr aussagekräftig, direkt und ohne große Worte. Gefällt mir :-)

SaschaSalamander 28.08.2012, 14.22 | (0/0) Kommentare | PL

Mein Gott, Wanda

01) Sie sind jetzt mal der Mann
02) Schon mal Känguru gegessen?
05) Triple Power Sensation
07) Sowas von aggro
10) Planet des Irrsinns
11) Otto gefällt das
12) Hüttenkäse, nicht so einen Mist
17) Galaktische Preise
18) Dead or alive
22) Truthahn und Schmetterlinge
25) Irisdiagnose

aus: Ulrike Herwig: Mein Gott, Wanda; Schröder-Verlag 2012

Die Namen der Kapitel entstammen dem jeweiligen Kapitel, sind ein Ausschnitt oder ein Satz, wie es wörtlich zu lesen ist im Kontext. Ich finde das eine witzige Idee, denn ich las die Kapitel ganz bewusst und fragte mich dann natürlich, was Otto gefallen könnte (und als ich diesen Satz dann las, musste ich ganz breit strahlen, es war einfach nett), was denn neben Hüttenkäse so ein Mist sein soll oder wer "aggro" sein könnte (denn dieses Wort passt ja nun eher nicht in Wandas Wortschatz). Macht neugierig, so liebe ich es :-)

SaschaSalamander 16.08.2012, 14.12 | (0/0) Kommentare | PL

Kämpfe für Dein Leben

Schlagkräftige Kinder

Der Eine-Million-Dollar-Mann

Kann der Deutsch?

Im Milieu

Meuterei in Mannheim

Deutscher Meister

Ende einer Karriere

Einmal Allgäu und zurück

Kämpft für Euer Leben!

Vereinzelte Kapitelüberschriften aus:
Charly Graf (mit Armin Himmelrath): Kämpfe für Dein Leben; Patmos 2011

SaschaSalamander 18.06.2012, 21.11 | (0/0) Kommentare | PL

Mr Gum Band 1

02 - A Massive Whopper of a Dog
02 - Ein Riesenköter von einem Hund

03 - Mr Gum lays his plans Like the Horror He is
03 - Mr Gum schmeidet einen teuflischen Plan,
       und das ist mal wieder typisch Mr Gum

05 - Jammy Grammy Lammy F´Huppa F´Huppa Berlin Stereo Eo Eo
       Lebb C´Yepp Nermonica Le Straypek De Grespin De Crespin De
       Spespin De Vespin De Whoop De Loop De Brunkle Merry
       Christmas Lenoir
05 - Jammy Grammy Lammy F´Huppa F´Huppa Berlin Stereo Eo Eo
       Lebb C´Yepp Nermonica Le Straypek De Grespin De Crespin De
       Spespin De Vespin Die Schupp die Wupp de Brönckel Frohe
       Weihnachten Lenoir

06 - Mr Gum Lays Down His Hearts
06 - Mr Gum versucht, aus seinem Herzen eine Mördergrube zu
       machen (oder so ähnlich)

08 - Some Things Happen
08 - Dinge geschehen und Sachen passieren

09 - Polly und Friday Ride into Town
09 - Polly und Freitag reiten fahren in die Stadt

11- How It All Turned Out
11 - Wie sich dann alles weiterentwickelte

aus:
Andy Stanton: You´re a Bad Man, Mr Gum!; Egmont 2006
Andy Stanton: Sie sind ein schlechter Mensch, Mr Gum; dtv junior 2012 (übersetzt von Harry Rowohlt)

stanton_gum01engl_1.jpg  

SaschaSalamander 16.06.2012, 16.00 | (0/0) Kommentare | PL



 






Einträge ges.: 3491
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2751
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5267