SaschaSalamander

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Umfrage

Der feine Unterschied

Manchem Leser dieses Blogs mag meine Frage vielleicht etwas seltsam vorkommen. Männer, Frauen, was macht da schon den Unterschied in einem Buch? Ich finde jedoch, es gibt da sehr wohl gewisse Unterschiede, deswegen ... neinnein, mehr über meine Meinung später im Kommentar. Mich würde vor allem einmal interessieren, ob auch andere Leser lieber männliche oder weibliche Autoren bevorzugen oder da noch nicht weiter darauf geachtet haben :-)

Liest Du lieber Bücher männlicher oder weiblicher Autoren?

SaschaSalamander 16.01.2006, 15.47 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Auswertung Original und Übersetzung

Na, das war ja mal bunt, so eine gemischte Auswertung gab es noch nie, wie schön *grinz*. Diese Auswertung verbindet den Blog übrigens zwischen altem und neuem Jahr mit seinen beiden Beiträgen. Ist unwichtig. Fiel mir aber grade so auf ;-)

Im Original (sofern Englisch)
Stimmen
3 Stimmen 27.27%

Ich würde gerne das Original lesen, kann jedoch kein Englisch
Stimmen
2 Stimmen 18.18%

Obwohl ich Englisch kann, lieber auf Deutsch
Stimmen
3 Stimmen 27.27%

Egal, wie sie mir gerade in die Finger fallen
Stimmen
3 Stimmen 27.27%

SaschaSalamander 03.01.2006, 10.17 | (0/0) Kommentare | PL

Original und Übersetzung

Wie ist das eigentlich mit Übersetzungen für Euch? Lest ihr ein Buch lieber im Original, oder sind Euch deutsche Übersetzungen lieber? Ich gehe in diesem Fall von Englisch aus, ggf auch Französisch. Andere Fremdsprachen möchte ich bei dieser Umfrage einmal außer Acht lassen, denn soviele Sprachen, wie manch einer gerne können würde (auch ich), sind leider nur schwer zu erlernen ;-)

Wie lest Ihr Bücher am liebsten?

SaschaSalamander 30.12.2005, 14.32 | (8/2) Kommentare (RSS) | PL

Märchen zum Träumen

Animiertes BärchenEs gibt Bücher für Kinder, aber sogar für Erwachsene, die verlangen, dass man einfach einmal alles vergisst, was man bisher gelernt hat. Erst, wenn man sich darauf einlässt, kann man deren wahren Zauber erkennen. Diese Bücher hinterlassen ein Gefühl von Wärme und Freude, sie bezaubern uns und sind ... ach, was soll ich drumrumreden, sie sind eben einfach schööööööööön ...

Ganz spontan fallen mir zum Beispiel die unendliche Geschichte, Momo, Mathilda, die Brüder Löwenherz, Pippi Langstrumpf und Ronja Räubertochter ein. Kein Jugendamt kümmerte sich um Momo oder Pippi, die Brüder kommen nach dem Tod ins Kirschtal, Matthis Bande wurde nicht von der Polizei gefasst, die böse Knüppelkuh darf ihre Schüler quälen, und ein Buch zieht den Leser in seine eigene Welt.

Welche Bücher fallen Euch ein?

SaschaSalamander 26.12.2005, 19.17 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Auswertung Kinder in der Bibliothek

Es haben sich wieder ziemlich viele bei der Umfrage beteiligt und sogar kommentiert, herzlichen Dank :-)

Ziemlich eindeutig sind die meisten dafür, dass man bereits im Kindergarten mit einem Kid in die Bücherei kann, manche möchten lieber etwas später mit den Kleinen gehen. Aber ich schätze, in einem sind wir uns alle einig: man sollte Kinder auf jeden Fall an Bücher heranführen ;-)

Vorschule / Kindergarten
Stimmen
7 Stimmen 58.33%

Anfang Grundschule (1. und 2. Klasse)
Stimmen
4 Stimmen 33.33%

Ende Grundschule (3. und 4. Klasse)
Stimmen
1 Stimme 8.33%

Ab etwa 12 JahrenStimmen
0 Stimmen 0%

SpäterStimmen
0 Stimmen 0%

SaschaSalamander 13.12.2005, 11.21 | (0/0) Kommentare | PL

Gesamte oder einzelne Rezensionen

Derzeit lese ich an der zwölfteiligen  Mangaserie "Gravitation". Außerdem höre ich begeistert "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse" von Lemony Snicket (so zumindest das Pseudonym des Autors), die durch Rufus Beck zusätzlich an Ironie gewinnt. Die Geschichte der Baudelaire-Kinder ist auf 13 Teile ausgelegt. Im zweiten Teil kommen mir einige neue Gedanken, was man schreiben könnte, und der zweite Teil hat seine eigenen Feinheiten, die mit dem ersten nicht zu vergleichen waren.

Auch bei anderen Serien wie Charlie Bone oder den Klippenlandchroniken habe ich die einzelnen Bände jeweils einzeln rezensiert. Bevor ich allerdings anfange, 13 Bände im Einzelnen zu rezensieren (natürlich immer in gewissem Abstand, ich muss sie ja auch erst Stück für Stück aus der Bücherei besorgen, hören und beschreiben), würde mich Folgendes interessieren:

Ist es Euch lieber, wenn ich auf mehrere Bände ausgelegte Serien (Artemis Fowl, Eragon, Lemony Snicket, Chronik der Unsterblichen, etc) einzeln je Band rezensiere, oder sollte ich lieber bis zum Ende einer Serie warten und dann einen Gesamteindruck schreiben

Mir persönlich wäre es folgendermaßen am liebsten: die meisten Serien wie Harry Potter, Bartimäus oder die Tintentrilogie erscheinen ja in großen Abständen, sodass ich eine einzelne Rezension für sinnvoll halte. Besonders lange Serien wie Lemony Snicket würde ich, falls es sich lohnt, einzeln rezensieren und bei Bedarf (da ich jetzt am Stück wohl bis zum achten Band hören werde die nächsten Tage) auch einmal mehrere Bände zusammenfassen.

Aber ich möchte Euch ja nicht mit Eurer Ansicht nach unnötigen Rezensionen langweilen, deswegen würde ich mich über ein kurzes Feedback freuen :-)

SaschaSalamander 12.12.2005, 09.52 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Kinder in der Bibliothek

Diese Frage stammt von >Kathrin<. Sie überlegt, ob sie mit ihrem Kleine Seele in die Bücherei fahren sollte, oder ob es noch etwas zu früh dafür ist. Außerdem wüsste sie gerne, mit welchem Alter Ihr an Bücher herangeführt wurdet und wann Ihr das erste Mal in einer Bibliothek wart :-)

Ich finde diese Frage sehr interessant. Kann man die Liebe zu Büchern "anerziehen" oder fördern, und hängen die Liebe zu Büchern und das frühe Heranführen an dieses Medium zusammen?

Ab welchem Alter sollte man mit Kindern in die Bibliothek?
Bibliothekarin vor Buchregal                                 Bibliothekarin stempelt Bücher

SaschaSalamander 10.12.2005, 15.37 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Auswertung Bezug von Büchern

Bei der Frage, woher Ihr Eure Bücher bezieht, haben sich wieder viele Leser beteiligt, dankeschön :-) Ich finde es schön, dass die Möglichkeiten so vielfältig genutzt werden. Ob gebraucht oder neu, online oder direkt vor Ort, es macht einfach Spaß, sich ein Buch zu holen, in einem neuen Buch zu blättern und seinem Wispern nachzugeben. Und entgegen mancher Unkenrufe, dass Buchläden im multimedialen Zeitalter des Ebooks und des Onlinebuchhandels eines Tages schließen müssen, bin ich sicher, dass dieser Tag noch in sehr, sehr weiter Zukunft liegt ;-)

Leihen aus der Bibliothek
Stimmen
2 Stimmen 15.38%

Leihen von Freunden
Stimmen
2 Stimmen 15.38%

Kaufen online
Stimmen
3 Stimmen 23.08%

Kaufen im Laden
Stimmen
3 Stimmen 23.08%

Buchticket
Stimmen
2 Stimmen 15.38%

Ebay
Stimmen
1 Stimme 7.69%

Schenken lassenStimmen
0 Stimmen 0%

SonstigesStimmen
0 Stimmen 0%

SaschaSalamander 07.12.2005, 15.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Bezug von Büchern

Mich interessiert, woher ihr die meisten Eurer gelesenen Bücher bezieht, die ihr jeweils lest (nicht die, die ihr selbst besitzt, die wurden natürlich gekauft oder geschenkt, sondern alle, die ihr lest). Natürlich kann sich da eine Menge überschneiden, mancher wird sogar alle Quellen nutzen, aber in diesem Fall speziell die häufigste Quelle :-)

Bevorzugte Quelle für Bücher

SaschaSalamander 01.12.2005, 12.35 | (10/1) Kommentare (RSS) | PL

Autor eines berühmten Buches sein

Das Büchlein "Wenn" von E. McFarlane und J. Saywell enthält verschiedene hypothetische Fragen. Witzige Fragen, passend für Spielchen in größeren Gruppen, ernste Fragen zum Nachdenken, interessante Fragen an sich selbst, Fragen über Gott und die Welt. Alle beginnen mit "Wenn ..."

Auch für uns Bücherwürmer gibt es einige Fragen. Eine davon lautet:

Wenn sie der Autor eines bereits geschriebenen Buches sein könnten, welches Buch hätten sie gerne geschrieben?

SaschaSalamander 21.11.2005, 15.27 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Einträge ges.: 3540
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5351
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3