SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Rätsel

Die kleine Meerjungfrau

Fragen rund um Wasser, Kühl und überhaupt. Heute musste ich daran denken, dass fast jeder "Arielle die kleine Meerjungfrau" kennt. Aber nicht jeder kennt auch das Original dazu von Hans Christian Andersen. Klar, dass Disney einen familiengerechten Film daraus machte. Aber wie endete die Liebe zwischen der Meerjungfrau und dem Prinzen bei Andersen?

SaschaSalamander 26.07.2006, 10.03 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Ein besonderer Spiegel

Eines meiner Lieblingsmärchen, das es in unzähligen Variationen, Verfilmungen und Vertonungen gibt, beginnt mit einem Spiegel, in dem alles ins Gegenteil verkehrt wird. Was schön und lieblich ist, das erscheint hässlich und abstoßend, und was schaurig und gemein, das erstrahlt in prächtigem Glanz.

Welches Märchen ist das?
(Zugegeben, das ist nicht leicht mit diesen Infos, aber ich kann gerne noch Tipps geben später ...)

SaschaSalamander 18.07.2006, 16.07 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Maulwurf auf See

Sorry, aber bei dieser Hitze denke ich an nichts anderes als an Wasser, Meer, Strand und Abkühlung. Deswegen wird es momentan nur Rätselfragen geben, die entfernt oder direkt damit zu tun haben ;-)

Als der Maulwurf eines schönen Tages seinen Bau verlässt, sieht er zum ersten Mal in seinem Leben einen Fluß und folgt dessen Lauf. dabei erlebt er wunderbare Abenteuer und findet neue Freunde. Wer sind diese neuen Freunde, die ihn begleiten?

SaschaSalamander 13.07.2006, 12.51 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Legendäres UBoot

Nach langer Zeit ohne heute endlich mal wieder ein Rätsel. Und weil es so heiß ist, will ich es mal nicht zu schwer machen:

Wie heißt das U-Boot des Käptn Nemo?

SaschaSalamander 19.06.2006, 19.27 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Wer ist der Fremde

Plötzlich bemerkte (er) einen fremdländisch und wetterfest aussehenden Menschen, der im schummrigen Licht an der Wand saß und den Gesprächen ebenso aufmerksam zuhörte wie er selbst. Der Mann hatte einen hohen Deckelkrug vor sich stehen und rauchte eine langstilige, eigenartig geschnitzte Pfeife. Die Beine, die er von sich gestreckt hatte, steckten in gut sitzenden Schaftstiefeln aus weichem Leder, die schon viel durchgemacht haben musste und jetzt mit Schlamm verkrustet waren. Eng um den Leib gezogen trug er einen ebenfalls nicht sehr reinlichen Mantel aus dickem dunkelgrünem Tuch; und trotz der Hitze im Raum hatte er die Kapuze tief in die Stirn gezogen, sodass (er) nur noch die Augen funkeln sah, mit denen er sie beobachtete.

SaschaSalamander 07.06.2006, 15.07 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Namensgebung

Welchen Namen erhält die kindliche Kaiserin von Bastian?

SaschaSalamander 30.05.2006, 09.55 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Steile Karriere

Wilhelm Voigt wird um 1900 aus dem Berliner Gefängnis entlassen und landet in einem bürokratischen Teufelskreis: keine Arbeit ohne Pass, kein Pass ohne Arbeit.

Welchen Beruf hatte Wilhelm vor seinem Gefängnisaufenthalt? Und welche angesehene "Karriere" ergreift er nach der Entlassung? (Falls die Frage zu schwer ist, gibt es bald einen Tipp)

SaschaSalamander 27.05.2006, 17.29 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Ekliges Regenwetter

Manchmal können Kopfschmerzen einen ganz schön lahmlegen. Ist wohl doch besser, zukünftig in "guten Tagen" ein wenig vorzubloggen, dann kommt es nicht zu Leerlauf hier. Um mich kurzzufassen und den Rest des Tages irgendwie zu überstehen, heute einfach passend zum siffigen Regenwetter nur eine kurze Rätselfrage, ein Satz aus einem Buch:

An den Schirmen erkennt man mühelos Männer und Weiber auseinander, die Weiber trägen nämlich verschiedenfarbige Schirme, die Männer ausschließlich schwarze. Warum das so ist, weiß ich natürlich nicht, ebensowenig ob die Farbe der Weiberschirme irgendwelche Rangstufen anzeigt. Trägt eine Frau oder Konkubine den Schirm in den Farben des Stoff-Streifens des Mannes, dem sie gehört?

SaschaSalamander 16.05.2006, 20.13 | (0/0) Kommentare | PL

Erster und letzter Satz

Ein schweres Rätsel. Oder, besser gesagt, eigentlich kein Rätsel, sondern nur der erste und letzte Satz eines Buches. Aber ein paar Fans dieses Autors (ich glaube, mindestens vier dürfte es unter den Stammlesern hier geben) könnten das Werk vielleicht sogar kennen. Schließlich hat er ja nicht nur dieses eine erfolgreiche Buch geschrieben, sondern auch noch ein paar andere ;-)

Erste Sätze:
Es kann kaum ein Zufall sein, dass es in keiner Sprache der Welt die Wendung "schön wie ein Flughafen" gibt. Flughäfen sind hässlich. Manche sind sehr hässlich. Manche erreichen ein Ausmaß an Hässlichkeit, das nur das Resultat besonderer Kraftanstrengungen sein kann. Diese Hässlichkeit kommt zustande, weil Flughäfen mit Menschen angefuüllt sind, die müde udn verdrossen sind und gerade festgestellt haben, dass ihr Gepäck in Murmansk gelandet ist (Murmansk ist die einzig bekannte Ausnahme dieser ansonsten unerschütterlichen Regel), und weil die Architekten alles in allem versucht haben, diesem Umstand in ihren Entwürfen Rechnung zu tragen.

Letzter Satz:
Er wandte sich wieder der Titelseite zu, um zu sehen, ob es irgendwelche interessanten Neuigkeiten gab.

SaschaSalamander 10.05.2006, 15.37 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Rätselsatz

"Potz Pestilenz, was für ein Mordsknall! Den hättest du hören sollen, ach, den hast du ja gehört, du kleines, neugeborenes Würmchen, das du damals warst. Einfach rums! und da hatten wir zwei Burgen statt einer und einen Abgrund dazwischen."

SaschaSalamander 06.05.2006, 09.45 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL



 






Einträge ges.: 3480
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5199